Ritterschaft in Aktion: Zeitsprung auf Burg Altena

Die Burgmannschaft der Ritterschaft der Wolfskuhle in Aktion: Sie verteidigen am Sonntag in einem Spiel für jung und alt die Burg Altena gegen Eindringlinge und treten im Rahmen der Reihe „Zeitsprung“ im oberen Burghof auf.

Altena - Die Zeit zurück dreht am Sonntag die Ritterschaft der Wolfskuhle aus Hagen auf der Burg. Der regionale Mittelalterverein nutzt die historische Umgebung und zeigt unter dem Motto „Burgwache“ mittelalterliches Handwerk und Leben.

„Dafür geb’ ich mein Leben!“ – rufen die Kämpfer bei ihren Vorführungen den Tag über, wenn sie schwer bewaffnet und in mittelalterliche Kluft und Rüstung Eindringlinge aus dem unteren Burghof vertreiben. Das Lager können Interessierte den ganzen Tag über, nämlich von 11 bis 18 Uhr ansehen und erkunden.

Die Vereinsmitglieder, die sich seit vielen Jahren mit dem Mittelalter, seinen Gepflogenheiten und Bräuchen beschäftigen, stellen Sonntag eine Burgmannschaft vom Grafen bis zur Küchenmagd dar. Wichtigster Bestandteil ihres Spiels ist die Küche, wo über dem offenen Feuer gekocht wird. Der Färberin und einem Plattner können die Gäste ebenfalls über die Schulter schauen und erahnen, was sie einst leisten mussten. Außerdem wird es eine Bogenbahn geben.

Eingebettet ist der Sonntag in die Reihe Zeitsprung, die am 13. Juli (Kostbar Tuch und feiner Faden und 20. Juli: Greifvogelschau) fortgesetzt wird. Wie gesagt: Höhepunkt aller Aktivitäten ist die Darstellung der Burgwachen. Sie zeigen Waffenübungen und typischen Zermonien, was es mit der Verteidigungsbereitschaft einst auf sich hatte. Schlangenzauberei und Wunderheilungen – dafür steht das magische Programm mit Professor Abraxo. Der mittelalterliche Gelehrte zeigt seine unglaublichen Experimente und verrückten Erfindungen. Seine Schlangen sind übrigens absolut ungiftig – auch wenn er während der Vorstellung manchmal etwas anderes behauptet. Auch er wird um 13, 14.30 und 16 Uhr seine Vorstellungen geben. Die Besucher können außerdem an den offenen Führungen durch das Burgmuseum teilnehmen. Sonntag werden um 12, 14 und 16 Uhr Rundgänge zu den Höhepunkten der Burg angeboten; zu zahlen ist dann nur der Museumseintrittspreis.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare