21-Jähriger in Altena von der Polizei erwischt / Weitere Zeugen gesucht

Riskante Raserei: Mit quietschenden Reifen beinahe Passanten erfasst

+

Altena - Das hätte nicht nur mit gravierendem Sachschaden, sondern mit mehreren Schwerverletzten enden können! Ein 21-Jähriger aus Altena hat offenbar am frühen Samstagmorgen die Straßen Altenas mit einer Rennstrecke verwechselt und beinahe mehrere Personen erfasst sowie geparkte Autos touchiert. Die Polizei erwischte den jungen Mann, die Ermittlungen laufen.

Im Sprachjargon der Polizei klingt es nur halb so dramatisch, wenn von Ermittlungen "wegen Gefährdung des Straßenverkehrs durch grob rücksichtslose Fahrweise" die Rede ist.

Wie diese Sekunden sich aber für einen 37-Jährigen mit seiner Familie angefühlt haben müssen, kann mutmaßlich niemand so recht nachvollziehen...

Was war passiert?

Auf der Rahmedestraße stadteinwärts unterwegs

Wie die Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis am Montagnachmittag mitteilte, war besagter Fußgänger am Samstagmorgen gegen 1 Uhr auf dem Gehweg der Rahmedestraße unterwegs, als die Passanten beinahe von einem schwarzen Opel Corsa erfasst worden wären.

"In der Kurve in Höhe Hausnummer 40 geriet ein in Richtung Innenstadt fahrender schwarzer Opel Corsa auf die Gegenfahrbahn.

Er rutschte nach Angaben der Zeugen mit quietschenden Reifen über den Gehweg und schrammte nur wenige Zentimeter an parkenden Wagen und den Fußgängern vorbei", heißt es in der Mitteilung der Polizei.

Fragmente des Kennzeichens erkannt

Trotz der gefährlichen Situation gelang es dem 37-Jährigen, Fragmente des Kennzeichens an die Polizei zu übermitteln. 

"Auf der Anfahrt kam dem Streifenwagen auf der Bahnhofstraße ein schwarzer Corsa mit überhöhter Geschwindigkeit entgegen. Die Polizei stoppte ihn", so die Polizei.

21-Jähriger bestreitet Fahrt über Rahmedestraße

Der 21-jährige Fahrer aus Altena habe zwar eingeräumt, dass er schnell unterwegs gewesen sei. Er habe jedoch bestritten, überhaupt über die Rahmedestraße gefahren zu sein. 

Die Polizei sucht jetzt weitere Zeugen für die mutmaßliche Raserei durch Altena, die zum Glück für alle Beteiligten ohne einen schlimmen Unfall endete. Weitere Ermittlungen laufen.

Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich telefonisch an die Polizeiwache Altena zu wenden (02352-91990).

Lesen Sie zu diesem Thema aus Altena auch:

Weiter Rätselraten: Wie kam es zum Unglück mit fünf Verletzten in Altena?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare