16-Jährigen sofort in U-Haft geschickt

Altena -  Diesmal war das Maß voll: Am Freitagmorgen wurde gegen 8.10 Uhr ein 15-jähriger Hemeraner Schüler von einem 16-jährigen Altenaer Intensivtäter am Hallenbad zur Herausgabe seines Bargeldes genötigt.

Danach gingen Täter und Opfer noch zur Sparkasse, da der Geschädigte eine Sparkassenkarte mit sich führte. Glücklicherweise kam es nicht zu einer Abhebung vom Konto des Geschädigten und der 15-Jährige entkam seinem Peiniger.

In der Schule offenbarte er sich im Sekretariat. Die hinzugezogene Streifenwagenbesatzung konnte im Rahmen der Fahndung den Tatverdächtigen am Hademareplatz vorläufig festnehmen. Der seit Dezember in Altena und Iserlohn für eine zweistellige Anzahl von Straftaten verantwortliche 16-jährige Tatverdächtige wurde in Iserlohn vernommen.

Glück für alle Geschädigten des 16-jährigen Intensivtäters: Der zuständige Richter am Amtsgericht in Altena hat einen Untersuchungshaftbefehl gegen den Jugendlichen erlassen. Somit wird er vorerst keine weiteren Straftaten verüben können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.