Retten, Löschen, Bergen, Helfen: Feuerwehr in Aktion

+
Fingierter Löschangriff auf der Lenneuferstraße - die Männer mussten alles geben.

ALTENA - Volle Einsatzbereitschaft zeigte die Feuerwehr Altena als Ausrichter des diesjährigen Kreisleistungsnachweises. Das bedeutete für die Burgstädter Kameraden viel Arbeit.

Bereits am Freitagabend (10. Mai) wurde die Lenneuferstraße gesperrt und die Wehrleute begannen mit dem Aufbau. Ausschlafen am Samstag, 11. Mai? Fehlanzeige! Um 5 Uhr hieß es „Antreten“ für die drei Züge der Altenaer Wehr in der Feuerwache und zwischen 7 und 8 Uhr absolvierten die Brandschützer schon den Parcour. Denn danach waren sie für die Verpflegung und den reibungslosen Ablauf der Prüfungen zuständig.

Insgesamt 76 Gruppen und Staffeln, also mehr als 700 Feuerwehrleute, nahmen an diesem Wettbewerb teil. Dazu kamen zahlreiche Familienangehörige, die für die nötige Unterstützung sorgten und die vielen Zuschauer.

Während auf der Lennepromenade Löschangriffe simuliert wurden fand der sportliche Teil der Prüfung auf der gegenüber liegenden Lenneseite statt. Der theoretische Teil wurde im Stadtinfo-Büro abgefragt. Ob sie auch die Knotenkunde beherrschen, stellten die Blauröcke in einem Zelt unter Beweis. Ausgewertet wurden die Ergebnisse von den Schiedrichtern im „Wettkampfbüro“, das am Markaner untergebracht war.

Für die Kinder gab es neben einer Hüpfburg und den Brandschutzspielen eine Playmo-Welt zum Anschauen. Bis ins Detail waren die Aufgaben des Leistungsnachweises nachgestellt worden.

Auch für die Verpflegung hatten die Altenaer bestens gesorgt. Ob Grillfleisch oder Bratwürstchen und Pommes, belegte Brötchen oder Kaffee und Kuchen, für jeden Geschmack war etwas dabei.

Siegreich in der Gruppenwertung (eine Gruppe besteht aus einem Gruppenführer und acht Mann) war in diesem Jahr Halver-Bommert, den zweiten Platz belegte Herscheid Rärin 1, gefolgt von Herscheid Rärin 2. Bei der Staffelwertung (ein Staffelführer und fünf Mann) teilten sich Kierspe Rönsahl und Hemer Frönsberg den 1. Platz, auf Platz 3 kamen die Jugendwarte der Feuerwehr Herscheid.

Wie bereits im vergangenen Jahr bekam die Altenaer Wehr viel positives Feedback. Den Leistungsnachweis von einem Sportplatz unter dem Motto „Bei uns lauft ihr nicht im Kreis“ in die Innenstadt zu holen kam auch bei den Zuschauern gut an. Im kommenden Jahr ist die Stadt Lüdenscheid Ausrichter des Wettkampfes.

von Silvia Sauser

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare