Regenkönig Christian Schulte erlöst Dahler

+
Christian Schulte ist neuer Dahler Schützenkönig.

ALTENA - 21.20 Uhr war es gestern endlich soweit: Mit dem 98. Schuss holte Offizier Christian Schulte (32) den letzten Rest des einst stolzen Schützenvogels aus dem Kugelfang auf der Vogelwiese in Dahle. Es war das wohl längste Königsschießen in der jüngeren Geschichte des Vereins, da waren sich alle Aktiven einig.

An seiner Seite steht für die nächsten zwei Jahre Kathrin Schneider. Die 27-Jährige hatte zuvor schon für ein Novum gesorgt: Ihr gelang als Mitglied der weiblichen Schießsportgruppe der Dahler Schützen das Kunststück, mit dem 39. Schuss die Krone vom Adler zu holen. Schneider ist Mitglied der „Blinden Hühner“ und zeigte zum Auftakt des mit etwa 300 Gästen gut besuchten Vogelschießens, dass auch Frauen etwas vom Treffen verstehen.

Moderator Helmut Göss, der gestern immer wieder mit dem Mikro über den Platz hinter dem Hallen- und Freibad ging und das ganze Prozedere charmant moderierte, musste teilweise Schwerstarbeit leisten. Ganz besonders, als sich die fünf Königsaspiranten einen fast 40-minütigen Kampf um ein kotelettgroßes Endstück im Kugelfang lieferten.

Erst gab es Regengüsse um Regengüsse und dann versagten auch noch die Gewehre. Doch der Vorstand der Dahler wusste sich helfen, bat in seiner Not Norbert Hübner um Hilfe. Der Dahler ist aktiver Jäger und konnte mit einer Waffe aushelfen. Erst dann konnte das Schießen nach rund 40-minütiger Unterbrechung weiter gehen.

Zu typischen Schützenliedern wie „Auf die Vogelwiese ging der Franz“ oder „Schützenliesel“ hatte der Musikverein Deilinghofen unter dem Dirigat von Christian Knaup leichtes Spiel mit den Besuchern. Doch auch das Tambourcorps Dahle unter Stabführer Wolfgang Müchler sorgte immer wieder für Szenenapplaus.

Besondere Stimmungsgaranten waren gestern die scheidenden Majestäten Heinz Richter und Dorina Mertins-Richter mit ihrem stattlichen Hofstaat. Sie legten nicht nur spontan das eine oder andere Tänzchen aufs Pflaster, sie betätigten sich auch als Solosänger, sehr zur Freude der Vogelstangenbesucher.

Unter die hatten sich neben Bürgermeister Dr. Andreas Hollstein auch Pfarrer Uwe Krause und weitere Ehrengäste gemischt.

von Johannes Bonnekoh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare