Viel Lob, wenig konkrete Hilfe

ALTENA ▪ Ende März hatte unsere Zeitung über eine Initiative des Altenaers Jörg Neuhaus berichtet, der sich mittels einer Online-Petition für einen Drogeriemarkt in Altena einsetzt. „Die Reaktionen, die mich erreicht haben, waren alle durchaus positiv“, zieht Neuhaus eine erste Bilanz. Die Anzahl der Unterschriften habe sich in den ersten Tagen nach der Veröffentlichung natürlich gesteigert, stagniere aber seitdem.

Schade findet Neuhaus, dass man ihn zwar gelobt und verbal unterstützt hat, „aber letztendlich niemand aktiv helfen möchte.“ Er habe auch die Idee, sich mit Unterschriftenlisten auf den Wochenmarkt zu stellen. Aber das müsse organisiert werden, man benötige Flyer und anderes. Kosten würden ihn dabei nicht abschrecken, jedoch könne er sich aus gesundheitlichen Gründen nicht ganztägig einbringen. Eine Anfrage bei der Stadt für „ein Eckchen auf dem Markt“ sei bisher unbeantwortet geblieben. Insgesamt habe es bis auf ein Lob von Grünen-Ratsherr Oliver Held wenig „offizielle“ Reaktion gegeben. Neuhaus: „Herr Held hat den Link sogar auf seiner Facebook-Seite geteilt und mich damit als einziger aus dem Rat aktiv unterstützt.“

Mit dem Bürgermeister würde Neuhaus gerne die Idee diskutieren, eine Drogerie in Form eines „Bürgermarktes“ unter Federführung der Stadt zu betreiben. „Ich denke, es gäbe genug Freiwillige, die da mitmachen würden“. Ein Engagement wie beim Obst-Büro hätte er sich auch für eine Drogerie gewünscht. Neuhaus: „Ein Konzept habe ich gemeinsam mit einem befreundeten Kaufmann schonmal erstellt.“

Einer Pressemitteilung desDiscounters Netto habe er entnommen, dass die Märkte ihre Palette der Drogerieabteilung fast verdoppelt haben und somit eine Drogerie vor Ort „unnötig“ sei. „Aber das sehe ich nach wie vor anders“, meint Neuhaus. ▪ tk

http://www.activism.com/de_DE/petition/ein-drogeriemarkt-fuer-altena/42895

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare