Rau, mystisch und wild klingt‘s zum Festauftakt

Rabenschrey - ein echter Top-Act beim Mittelalterfest.

ALTENA - Rauh, mystisch und wild soll es beim diesjährigen Mittelalterspektakel auch auf den Bühnen an der Lenne und auf der Burg zugehen. Erstmals gibt es am Freitagabend einen richtigen Top-Act auf dem Burghof zu hören: Die Band Rabenschrey verspricht Folk-Rock und Folk-Metal, also eine angenehme Mischung für Fans des Mittelalters.

Die Gruppe – bestehend aus vier Musikern – hat ihre Wurzeln auf Mittelaltermärkten. „Aus einem anfänglichen Spaßprojekt, ausnahmslos mit akustischen Instrumenten, entwickelte sich im Laufe der Zeit ein ernsthaftes musikalisches Projekt“, schreibt die Band selbst über ihre Entwicklung. Rabenschrey sind: Donar (Vocals und irische Flöten), Ragnar (Bass und Background Vocals), Wayk (Gitarre und Background Vocals) und Axt (Drums). Die vier Musiker kommen zur Hälfte aus Wuppertal und aus Münster.

Einzigartig wird der Sound von Rabenschrey zum einen durch die markante Stimme des Sängers und die Verbindung von Rockmusik mit irischen Flöten. 2006 und 2009 waren entscheidende Jahre in der Entwicklung von Rabenschrey. 2006 betrat man erstmals eine der großen Festivalbühnen auf dem Wave-Gothik-Treffen in Leipzig. 2009 wurde die akustische Gitarre gegen eine „Stromgitarre“ ausgetauscht. Mittlerweile kann die Band auf eine erfolgreiche und vorzeigbare Geschichte von zehn Studioalben und hunderten von Konzerten zurück blicken. Unter anderem waren sie beim „Wacken open air“ dabei.

Am 31. August 2012 wird die Band ihr zehntes Studioalbum unter dem Titel „Hart aber ehrlich“ veröffentlichen. Weitere Infos unter http://www.rabenschrey.de.

Neben diesem Top-Act wird auch der Samstagabend des Mittelalterfestes einen musikalischen Abschluss finden. Nach dem abendlichen Ritterturnier findet auf der großen Musikbühne neben der Burg Holtzbrinck ein Konzert der Gruppe Celitica statt. Sie bereichern das Spektakel rund um Lenne und Burg schon zum zweiten Mal. Im Gepäck hat die Band Klassiker wie „We will rock you“ oder „Thunderstruck“. Daneben können sich Besucher über schottische Jigg&Reels und rebellische Trinklieder freuen. Das Konzert von Rabenschrey beginnt am Freitag um 20.15 Uhr. Celtica beginnt am Samstagabend um 22 Uhr.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare