Randalierer sorgen für Abbruch

Die Darsteller waren vom vorzeitigen Abbruch enttäuscht.

ALTENA - Die Schülerinnen und Schüler waren gekommen, um vor der Bühne ihren Spaß zu haben. Doch dann mussten sie vorzeitig nach Hause gehen, weil die Mini-Playback-Show an der Richard-Schirrmann-Realschule von Randalierern mehrfach gestört wurde. Polizei und Ordnungsamt mussten alarmiert werden – die Veranstaltung wurde abgebrochen. Besonders die Interpreten aus den unterschiedlichen Klassen, die sich viel Mühe mit der Präsentation ihres Lieblingssongs gegeben hatten, fanden das sehr schade.

Dennoch konnten einige von ihnen auftreten und die Jury gab ihr Urteil ab. Die Lehrer und die Schülerinnen achteten dabei auf Textsicherheit, Mimik und Bewegung der Akteure. Direkt nach dem Auftritt gab es Noten und auch ein kurzes Feedback. Die Moderation übernahmen Rafaella Colonna und Valanto Vitila, die allerdings zwischenzeitlich auch schon Mühe hatten, ihr Publikum bei der Stange zu halten und für die nötige Ruhe zu sorgen.

Trotz des recht großen Aufwands mit Lichttechnik und Nebeleffekten und wirklich guten Aufführungen nutzten viele Anwesende vor allem den Schulhof als Treffpunkt, nur wenige folgten dem Programm in der Eingangshalle.

Trotz alledem gab es natürlich Gewinner: Nele Palla belegte den dritten Platz, auf Platz 2 wählte die Jury Lena Näve und Denise Heuser. Siegerin der Miniplayback-Show wurde Celine Will. Alle Gewinner erhielten Einkaufsgutscheine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare