Geräuchert, gewürzt und gewendet

„Es hat hervorragend geschmeckt!“, lobten die Gäste im Vereinsheim. Die Fischspezialitäten waren selbst von den Mitgliedern zubereitet worden.  Foto: Hornemann

Altena - Holger Selve und Andreas Domel hatten ganze Arbeit geleistet: Kiloweise Lachs und Forellen hatten die beiden Mitglieder des Angel- und Sportfischervereins Rahmede eingelegt, gewürzt, gewendet und geräuchert, um den Gästen im Anglerheim an der Mühlenrahmeder Straße ein paar schmackhafte Snacks bieten zu können.

Der Verein hatte am Wochenende seine Pforten geöffnet, um mit Bürgern über das schöne Hobby Angeln ins Gespräch zu kommen. Der frische Fisch lockte die Gäste zahlreich ins Vereinsheim, wo es natürlich auch leckere Kuchenspezialitäten, Kaffee und kalte Getränke gab. „Und für die Nicht-Fischesser haben wir auch ‘ne frische Bratwurst“, so Vorsitzender Uwe Homberger.

Diese attraktive Präsentation der Vereinsaktivitäten lohnte sich bereits am Samstag: Vier neue Mitglieder, darunter sogar aus Hagen, konnten im Verein willkommen geheißen werden.

„Wir möchten wachsen und auch wieder verstärkt Jugendarbeit betreiben“, so der Vorsitzende. Denn nicht nur köstlicher Fisch ist der Lohn des Angelns, sondern vor allen Ruhe und Entspannung in der Natur, preist Homberger an.

Einsteiger können sich jederzeit eine Ausstattung von Vereinsmitgliedern ausleihen und sie beim Angeln in den heimischen und auswärtigen Gewässern begleiten. Viele Informationen bietet die Vereinshomepage www. ausvrahmede.com

von Ina Hornemann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.