Verschworene Gemeinschaft bespricht neuen Wanderplan

SGV Rahmede: Raus in die Natur – Rein ins Erlebnis

+
Mitglieder des SGV Rahmede beim Besprechen der kommenden Termine.

Altena - Mehr als zwei Dutzend Termine haben kürzlich die Mitglieder der SGV-Abteilung Rahmede für das kommende Wanderjahr 2017 festgezurrt. Nicht nur Vorstandsmitglieder waren dabei, als sich die Runde im Vereinslokal Zagreb in der Rahmede traf.

Klaus Kögler möchte auch gerne mit zum Deutschen Wandertag im Schatten der Wartburg.

Vorweg: Auch im 104. Jahr ihres Bestehens setzt die Abteilung auf eine „bunte Mischung der Vereins-Angebote für jung und alt“, wie es aus Teilnehmerkreisen hieß. Längst schnüren die Mitglieder um Vorsitzende Marie-Luise Elhaus und Wanderwart Holger Kluin nicht nur die Schuhe, um in der Natur dem Motto des SGV: „Raus in die Natur – Rein ins Erlebnis“, zu folgen. Ob gemeinsame Kegelnachmittage oder ein kräftiges Mitanpacken bei Säuberungsaktionen des eigenen Stadtteils, der SGV Rahmede mischt mit. So steht zwar noch kein genaues Datum fest, aber auch im kommenden Frühjahr werden die Aktiven eine intensive Reinigung rund um das Naherholungszentrum Fuelbecke-Talsperre durchführen. Dass Wandern und Radfahren durchaus zusammenpassen, auch das hat sich bei den Mitgliedern herumgesprochen. So wird im Mai die Radsaison mit einer „leichten Tour“ rund um die Talsperren der näheren Heimat beginnen. Kräuterwanderungen, eine Wanderung von Enkeln und Großeltern zum Hof Tacke nach Nachrodt-Wiblingwerde, eine Gottesdienst-Wanderung um den Dickenhagen – die Termine und Ideen gehen dem Vorstand nicht aus. Der Wanderplan 2017 kann beim Vorstand angefordert werden. Wer Zeit und Lust hat, mitzuwandern oder einfach einmal als Gast eine Veranstaltung besuchen möchte, ist willkommen. Ins neue Jahresprogramm gestartet wird übrigens stilecht am 14. Januar 2017. Dann steht ab 14 Uhr die beliebte Neujahrswanderung an. Im laufenden Jahr gibt es übrigens noch das traditionelle Kohl- und Mettwurstessen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.