Radspitz rockt den Lennestein

In dieser Formation kommt die Band Radspitz für ein Unplugged-Konzert nach Altena.

ALTENA - Radspitz, die Cover-Band aus Kulmbach in Oberfranken, haben beim Schützenfest vor zwei Jahren für eine super Stimmung im Zelt gesorgt. Jetzt wollen sie den Lennestein „rocken“, und zwar unplugged am 30. April.

„Wir haben eine Location und einen Veranstalter im Sauerland gesucht, und mit dem Haus Lennestein das für uns passende gefunden“, erklärte Bandleader Klaus Pfunderer im Gespräch mit der Redaktion. Er und seine Band fühlten sich im Sauerland „einfach wohl“, außerdem sei das Publikum hier „super“.

Pfunderer freut sich auf den Auftritt in Altena, der anders als die gewohnten Party-Konzerte werden soll. „Wir werden die ruhigeren Klänge in den Vordergrund stellen“, beschreibt er das Programm des Abends. So wollen die fünf Musiker Lieder von Herbert Grönemeyer, Laith Al Deen, den Eagles oder Carlos Santana – eben solche, die sich für ein Akkustik-Konzert eignen, präsentieren. „Für uns ist das eine neue musikalische Herausforderung“, sagt Pfunderer. Der Saal wird bestuhlt, „damit es gediegener wird“, so Pfunderer. Maximal 400 Leute werden das Konzert erleben können. „Sonst ist es zu unpersönlich, zu laut und der besondere Reiz geht verloren“, und das wollen Radspitz bei diesem akkustischen Gastspiel gerade nicht. „Falls dieses Konzert ganz schnell ausverkauft sein sollte, treten wir einen Tag später, am 1. Mai, nochmal auf“, verspricht Klaus Pfunderer.

Der Vorverkauf startet am Montag. Eintrittskarten für zwölf Euro plus Vorverkaufsgebühr gibt es dann in der Geschäftsstelle des Altenaer Kreisblatts, im Haus Lennestein und bei Tapeten Nielsen. An der Abendkasse kosten die Tickets 16 Euro. Einlass am 30. April ist ab 19 Uhr, das Konzert beginnt um 20 Uhr.

vonIlka Kremer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare