1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Altena

Puppentheater-Tage auf Burg Altena: Jetzt Tickets sichern

Erstellt:

Von: Markus Wilczek

Kommentare

Die Puppentheater-Tage finden vom 8. bis 13. November auf Burg Altena statt. Dabei geben die Puppenspieler den Figuren ihre Stimmen und lassen sie so lebendig werden wie bei dem Stück „Albin und Lila“ vom Neumond-Figurentheater aus Hannover.
Die Puppentheater-Tage finden vom 8. bis 13. November auf Burg Altena statt. Dabei geben die Puppenspieler den Figuren ihre Stimmen und lassen sie so lebendig werden wie bei dem Stück „Albin und Lila“ vom Neumond-Figurentheater aus Hannover. © Neumond-Figurentheater

Es geht wieder los: Die Puppentheater-Tage finden vom 8. bis 13. November auf Burg Altena statt. Neben Stücken wie „Der Regenbogenfisch“ für Grundschulen und Kindergärten sowie „Hilfe! Die Olchis kommen“ für Familien gibt es auch Erwachsenenstücke wie „Der eingebildete Kranke“ von Molière.

Die Burg Altena wird vom 8. bis 13. November wieder zum Treffpunkt von Figuren- und Puppenspielern aus ganz Deutschland. Zum elften Mal finden die Puppentheater-Tage mit Kindervorstellungen sowie Erwachsenen- und Familienvorstellungen statt. Tickets sind ab sofort unter www.maerkisches-sauerland.com erhältlich. Organisiert wird die Veranstaltung vom Fachdienst Kultur und Tourismus des Märkischen Kreises.

„Das Festival startet mit den Vormittags-Vorstellungen um 9.30 und 11 Uhr für Grundschulen und Kindergärten aus dem Märkischen Kreis“, sagt Lisa Baranowski vom Fachdienst Kultur und Tourismus beim Kreis.

„Iggi Poltergeist“ und „Der Regenbogenfisch“

Zunächst bringt das Seifenblasen-Figurentheater aus Meerbusch das Stück „Iggi Poltergeist“ auf die Bühne. Danach folgt „Der Regenbogenfisch“ am 9. November von der Freien Bühne Neuwied. Am Donnerstagvormittag, 10. November, zeigt das Dornerei-Theater aus Neustadt mit Puppen das Stück „Jochen der Schweinefant“. Zum Abschluss der Vormittagsvorstellungen erzählt das Ambrella-Figurentheater aus Hamburg am Freitag, 11. November, die Geschichte von „Prinz Eselsohr“.

Neben den Vorstellungen für Grundschulen und Kindergärten wird es auch zwei Stücke für Erwachsene im Festsaal der Burg Altena geben. Spannend wird es mit der Vorstellung „Don Camillo und Peppone“ von dem Dornerei-Theater am Donnerstag, 10. November, ab 19 Uhr. In der Geschichte von Giovanni Guareschi verhalten sich der Hochwürden Don Camillo und sein „Erzfreund“ Peppone, der Ortsbürgermeister, wie Engelchen und Teufelchen.

Können Schweine Hühner lieben?

Am Freitag, 11. November, geht es ab 19 Uhr mit „Der eingebildete Kranke“ vom Ambrella-Figurentheater weiter. Eingebettet in Molières Komödie wird vom Leben zweier historischer Figuren erzählt: Frankreichs Sonnenkönig Ludwig XIV. und dessen Komödiendichter Jean-Baptiste Poquelin, genannt Molière. „Mit sächselndem Zungenschlag, mitleiderregenden Hustenanfällen und ersticktem Röcheln kitzelt das Theater das letzte Quäntchen Komik aus einer Figur, die sich von einer unfähigen Ärzteschaft zum Kranksein überreden ließ“, heißt es in der Ankündigung des Kreises.

„Albin & Lila“ betreten am Samstag, 12. November, um 15 Uhr die Bühne. Eine Geschichte für die ganze Familie über die Welt des Mähdreschers und der Güllegruben, des Kartoffelroders und der Rübenmäuse. Die Geschichte beantwortet die Frage: Können Schweine Hühner lieben? Präsentiert wird das Stück vom Neumond-Figurentheater aus Hannover.

„Die Olchis“ bilden den Abschluss

Den Abschluss des Festivals bildet das zweite Familienstück „Hilfe! Die Olchis kommen“ vom Figurentheater Köln am Sonntag, 13. November, ab 15 Uhr: Die Olchis leben in einer Höhle auf der Müllkippe von Schmuddelfing. Ihnen kann es gar nicht dreckig genug sein: Sie lieben Müll und Unrat, fressen am liebsten alte Autoreifen und fluchen vor sich hin. Doch als der Bürgermeister des Städtchens Schmuddelfing auf die Idee kommt, die Olchis als Müllschlucker einzusetzen, gibt es Probleme.

Tickets für die Puppentheater-Tage und weitere Informationen gibt es online unter www.maerkisches-sauerland.com. Erwachsene zahlen für einen Platz in einer der Abendvorstellungen acht Euro. Bei den Wochenendvorstellungen kosten Karten für Kinder unter sechs Jahren einen einen Euro, Erwachsene zahlen sechs 6 Euro, Familien 15 Euro.

Auch interessant

Kommentare