Tanz-Tipps vom Profi

So ist es besser: Stefan Erdmann (links) korrigiert die Haltung eines Tanzpaares.

Altena - Ein echtes Schmankerl bot Olaf Diembeck am Sonntag den Besuchern seiner Tanzschule: Er hatte Stefan Erdmann engagiert – der Düsseldorfer ist Profitänzer, Tanzsporttrainer und Choreograf. Seine Partnerin auf dem Parkett ist Sarah Latton, die viele aus der Fernsehsendung "Let’s dance" kennen.

Zunächst half Erdmann 15 Paaren aus Diembecks Tanzkreisen bei der Verbesserung ihrer Technik und zeigte ihnen neue Trends und Techniken bei den Lateinamerikanischen Tänzen.

Anschließend arbeitete der mehrfache Deutsche Meister mit drei Paaren aus einer Formation. An deren Rumba ließ sich noch einiges verbessern: „Wo ist der Kopf? Wo ist der Arm? Wie stehen wir?“ – immer und immer wieder bläute 39-Jährige seinen Schülern auf Zeit ein, wie wichtig eine gute und klar definierte Haltung auch beim Formationstanz ist.

Die nahmen seine Tipps dankbar an und auch Diembeck selbst beobachtete das Tun des Profis aufmerksam. Dass Erdmann für die von ihm selbst entwickelten Choreografie Veränderungen vorschlug, sah der Altenaer Tanzlehrer absolut gelassen: „So ein Blick von außen ist immer gut“. Tatsächlich genügten zwei, drei kleine Änderungen, um manche Figur besser und fließender aussehen zu lassen.

Diembeck kennt Erdmann von verschiedenen Fachtagungen beim Berufsverband deutscher Tanzlehrer. Diese Organisation organisiert auch Workshops, bei denen Profitänzer in kleinere Tanzschule wie die von Olaf Diembeck kommen. - ben.-

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare