Großes Interesse am Burg-Gymnasium

+
Nein, dieser junge Mann wechselt nicht demnächst in die Klasse 5 – er ging zur parallel angebotenen Kinderbetreuung.

Altena -  Ein volles Haus gab es am Freitag an der Bismarckstraße: In der Zentralen Raumgruppe, auf den Fluren und in etlichen Klassenräumen herrschte Betrieb. Das Burggymnasium hatte zu einem Präsentationstag eingeladen, um sich bei potenziellen neuen Schülern vorzustellen.

Dabei waren zum einen Mädchen und Jungen angesprochen, die derzeit noch die Klasse 4 besuchen, zum anderen aber auch jene „Seiteneinsteiger“ von weiterführenden Schulen, die im nächsten Sommer in die Einführungsphase der Oberstufe wechseln.

Begleitet von Musikbeiträgen des Bläserkurses unter Marcel Büttner und Gesangsdarbietungen begrüßte Schulleiter Hans Ulrich Holtkemper die Interessenten. Für die Schüler der Klassen 4 ging es anschließend mit Paten aus der Jahrgangsstufe 8 auf eine Schulrallye. An die 100 potenzielle Neuzugänge wurden auf diese Weise an die Schule herangeführt, schätzen die Erprobungsstufenkoordinatoren Dr. Reinhard Koch und Angela Brunscheid-Haferberger. Die Schülerinnen und Schüler kommen aus der Burgstadt selbst, aber auch aus Neuenrade, Werdohl und Nachrodt-Wiblingwerde.

Während die künftigen Fünfer und Oberstufeneinsteiger das Gebäude kennenlernten , stellte Hans Ulrich Holtkemper den Eltern die Schule und Unterrichtsangebote vor. Auch der Fördererverein war natürlich vertreten. - Von Thomas Keim

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare