Polizei schnappt zwei Drogensünder

Drogen auf dem E-Scooter

+
Zwei Einsätze für die Polizei.

Altena - Am Donnerstag gegen 0.40 Uhr hat die Polizei auf dem Hemecker Weg einen 20-jährigen Altenaer gestoppt. Der Verdacht auf Drogeneinfluss bestätigte sich: Ein freiwilliger Drogentest verlief positiv. Der junge Mann musste zur Blutprobe zur Altenaer Polizeiwache mitkommen.

 Die Polizei untersagte die Weiterfahrt bis zur vollkommenen Nüchternheit.

Am Freitag dann erwischte die Polizei auf der Bahnhofstraße einen E-Scooter-Fahrer ohne Versicherungskennzeichen. Auch bei dem 32-Jährigen bestätigte sich der Verdacht auf Drogeneinnahme. Er hatte noch ein Tütchen mit Betäubungsmitteln und einen Grinder (Mühle) dabei. Er musste mitkommen zur Wache, um sich eine Blutprobe abnehmen zu lassen. Die Polizei stellte E-Scooter und BTM und Grinder sicher und schrieb Anzeigen wegen des BTM-Verstoßes, Fahrens unter Drogeneinfluss und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

 Die Polizei macht klar: Ein E-Scooter ist kein Spielzeug. Es gelten Regeln - zum Beispiel Promille-Grenzen, Handyverbot am Lenker oder Handzeichen abgeben beim Abbiegen. Ihre Fahrer müssen vorhandene Radwege nutzen oder ansonsten auf der Fahrbahn fahren. Es gilt ein maximales Tempo von 20 Stundenkilometern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare