Polizei lobt: Altenaer meistern Schneechaos

ALTENA - Lob von der Polizei. Von Donnerstag Abend bis zum frühen Nachmittag des zweiten Feiertages gab es in Altena keine nennenswerten Einsätze. Die Autofahrer hätten sich diszipliniert und sorgsam auf die widrigen Wetterverhältnisse eingestellt, hieß es von Seiten der Ordnungshüter.

Bereits am Donnerstag, 23. Dezember, kam es gegen 11.30 Uhr auf der Werdohler Straße in Höhe der Bushaltestelle Buchholz zu einem Unfall. Hier befuhr ein 24-Jähriger die Werdohler Straße. Er kam auf eisglatter Fahrbahn ins Rutschen und kollidierte mit einem entgegenkommenden Lkw. Menschen kamen nicht zu Schaden. Der angerichtete Schaden beläuft sich aber auf stattliche 6 000 Euro.

Dreiste Unfallflucht

Noch zweitausend Euro mehr, nämlich 8 000 Euro Sachschaden, gab es bei einem Unfall am Abend des gleichen Tages auf der Rahmedestraße. Hier kam einem 69-Jährigen ein dunkler Pkw entgegen, der in der scharfen Rechtskurve in Höhe der Sparkasse offenbar auf rund zu hoher Geschwindigkeit von der Fahrbahn abkam. er fuhr frontal in das Auto des Seniors, setzte aber seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Niemand kam zu Schaden, die Polizei sucht aber Zeugen des Unfalls, der sich gegen 21.40 Uhr ereignete. Bitte Tel. 02352/91 99 0 anrufen.

Nur geringer Sachschaden entstand bei einem Crash auf der Altenaer Straße 100. Gegen 8 Uhr am Donnerstag, 23. Dezember, missachtete ein 41-Jähriger das Rechtsfahrgebot und rutschte einem Auto in die Seite. Die Polizei spricht von 500 Euro Sachschaden.

von Johannes Bonnekoh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare