Pflanzpaten des Stellwerks pflanzen Hornveilchen

Blumen-Frühling in der Altenaer Innenstadt

Die ehrenamtlichen Pflanzpaten des Stellwerk setzten über 400 Hornveilchen in die Blumenkästen in der Altenaer Innenstadt ein. Foto: Bonnekoh

Altena - Der Frühling ist blau, weiß und gelb. In diesen Farben pflanzten nämlich am Montag, 23. März, ehrenamtliche Pflanzpaten kräftige Hornveilchen-Pflanzen in die Blumenkübel der Innenstadt.

Aufgerufen dazu hatte einmal mehr das Stellwerk – an der Spitze Koordinatorin Annette Wesemann als Gleichstellungsbeauftragte. Die freute sich am Montag sichtlich, das mehr als ein Dutzend Helferinnen und Helfer vom Markaner aufwärts die Kübel österlich bunt bepflanzten. Von ganz jung – zwei Kindergartenkinder waren dabei bis ins Seniorenalter hinauf – bunt wie die Blumen war die Altersmischung der Helfer, die sich Handschuhe, Schüppchen und natürlich Blumenerde gleich mitgebracht hatten.

Auf dem kleinen Anhänger des Bauhofs warteten dann die Hornveilchen darauf, in mehr als zwei Stunden Arbeit in die Kübel gesetzt zu werden. Doch an denen hatte sich auch ordentlich Winterschmutz abgesetzt. Kein Problem für die Ehrenamtler: Die hatten gleich Eimerchen, Bürsten und diverse Mittel mitgebracht und befreiten auch die gemauerten Kübel vom Dreck der vergangenen Monate.

Stellwerk ist sicher, dass bis Ostern die Stadt jetzt deutlich bunter und freundlicher wird. Es war die erste Aktion der Pflanzpaten, die auch sonst das Jahr über immer mal wieder für eine neue Bepflanzung in den Kübeln der Stadt sorgen. Herzlich dankten gestern die Bürger und Annette Wesemann besonders dem Mitarbeiter des Bauhofes, der die muntere Runde anleitete. Zum Abschluss der Arbeit bei herrlichem Sonnenschein aber dennoch nicht sonderlich hohen Außentemperaturen gab es als Belohnung für alle einen Cappuccino oder heißen Kakao in einer Eisdiele.

von Johannes Bonnekoh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.