Pfarrfest wird zum Generationentreffen

+
Das Kinderprogramm konnte sich sehen lassen.

ALTENA ▪ „Eindeutig gut besucht“ war das Pfarrfest der katholischen Gemeinde St. Theresia, meinte nicht nur Diakon Hans-Georg Voß. Er freute sich über Gäste nicht nur aus Evingsen, sondern auch aus den Gemeinden in Altena und Nachrodt.

Die Gemeinde war die erste in der Bundesrepublik, die nach der Heiligsprechung der Theresia von Lisieux das Patronat angenommen hatte, daher findet hier jährlich zur Zeit des Namenstages ein Pfarrfest statt.

Die Messe wurde von Diakon Voß und Pfarrer Ulrich Schmalenbach gehalten, musikalisch unterstützt wurden sie von Alexander Founiadis an der Orgel und auch vom ökumenischen Singkreis „Klingende Runde“ unter der Leitung von Elke Hermens.

Nach dem Mittagessen mit leckerem Grillgut, Reibeplätzchen und Salaten konnten sich die kleinen Gäste schminken lassen, ihre Geschicklichkeit am „Klingeldraht“ testen oder kleine Präsente beim „Fädenziehen“ gewinnen. Hugo Renz hatte eine Lichtbildschau mit Aufnahmen aus der jüngeren Vergangenheit Evingsens zusammen gestellt.

Natürlich durfte auch der Nachmittagskaffee nicht fehlen, für den viele fleißige Helferinnen Kuchen gebacken hatten. ▪ sis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare