Pfadfinder bauen ihre Jurten in der Lutherstadt Wittenberg auf

+
Die Spende über 732,75 Euro von den Evis investieren die Pfadfinder in ihre Ausstattung.

Altena -  Mit der Waldweihnacht der Evingser Pfadfinder ist am Dienstag ein ereignisreiches Jahr für den Stamm Ulrich von Hutten zuende gegangen.

Nachdem 2016 eine neue Gruppe für Sieben- bis Achtjährige gegründet worden war, startet im Januar 2017 ein Angebot für Zehn- bis Elfjährige. In der christlichen Tradition des VCP gehört ein besinnliches Stündchen zur Weihnachtszeit einfach dazu. Diesmal machten sich die Pfadfinder am Krausen Baum Gedanken darüber, wie es wohl wäre, wenn ihnen mal ein Engel erscheinen würde. „Die jungen Leute würden zweifeln. Und dann googeln“, berichtete Angelika Mosch lachend. 

Doch bei den Pfadfindern lernt man Freizeitgestaltung ohne Smartphone, weshalb sich der Stamm ganz besonders über eine Spende der Evis gefreut hat: 732 Euro waren bei der Nachfolgeveranstaltung des Basars für die Pfadfinder zusammengekommen. „Und weil wir im nächsten Jahr viele Lager veranstalten wollen, müssen wir unseren Zelt- und Kochgeschirrbestand gut auffüllen“, berichtete Gruppenleiter Thomas Scherff. Zum Einsatz kommt die Ausstattung im März beim Stammeslager in Wiblingwerde mit allen Gruppen. 

Zum Pfingstzeltlager brechen die Evingser im Juni mit VCP-Gruppen aus Iserlohn und Gevelsberg auf. Die Lutherstadt Wittenberg ist im Reformationsjahr Ziel des VCP-Bundeslagers mit über 5000 Teilnehmern. „Da sind wir dabei!“ freut sich der Evingser Stamm. In diesem Jahr hat er wieder dafür gesorgt, dass zahlreiche Evingser Haushalte das Friedenslicht aus Bethlehem bekommen. Die meisten hüten es tage- und wochenlang in einer windgeschützten Umgebung, gern auch draußen im Garten. Motto in diesem Jahr: Frieden gefällt mir.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare