Serie „Unterwegs mit Leidenschaft“

Beten unter der Hebebühne: Passionsandachten werden fortgesetzt

+
Michael Scherff (l.) und Christian Grüner (r.) zeigten sich wie alle angesprochenen Geschäftsleute sofort aufgeschlossen für die Idee, eine Passionsandacht in ihrer Werkstatt anzubieten. „Das hatten wir noch nie, da machen wir natürlich mit!“ Pfarrer Uwe Krause (m.) freut das.

Altena - Sie haben im Bus gebetet, im Evingser Quellenarchiv, im Feuerwehrgerätehaus und auch in der Volksbank. Das hat vielen Dahler und Evingser Christen im vergangenen Jahr gut gefallen, weshalb sie sich auf die Fortsetzung der Passionsandachten unter dem Motto „Unterwegs mit Leidenschaft“ schon freuen. Wieder geht es an sechs Mittwochabenden zu markanten Orten in den Dörfern, um Themen der Passionsgeschichte aufzugreifen.

Zur Vorstellung der Fortsetzungsreihe lädt Pfarrer Uwe Krause in die Kfz-Werkstatt Scherff & Grüner ein. Deren Betreiber Michael Scherff und Christian Grüner fragen: „Sollen wir vorher noch mal durchfegen?“ Uwe Krause verneint. 

„Wir gehen ja auch noch in die Schreinerei und da will ich auch die Späne liegen sehen. Wir begeben uns ja an Orte des täglichen Lebens und der Berufswelt, da soll man auch sehen, dass gearbeitet wird.“ Nur Platz für bis zu 50 Klapphocker, ein mobiles E-Piano und ein großes Kreuz sollten die Geschäftsleute haben, wenn die evangelischen Kirchengemeinden Dahle und Evingsen anklopfen. 

Das tun sie am 6., 13., 20. und 27. März, sowie am 3. und 10. April. Michael Scherff und Christian Grüner heißen die Protestanten und interessierte Gäste als erstes willkommen in ihrer Werkstatt. 

Wie alle angesprochenen Unternehmer waren sie sofort aufgeschlossen für die Idee, ihre Räume für eine Andacht zur Verfügung zu stellen. „Natürlich machen wir das und wir nehmen auch gerne daran teil!“, erklären beide. 

Alle sagen sofort zu

Ganz ähnliche Reaktionen bekam Krause, als er in der Gaststätte Droste, in der Dahler Filiale von Blumen Steinmann, im Evingser Landmarkt, in der Mühlenapotheke und in der Schreinerei Frank anfragte. „Innerhalb von 20 Minuten hatte ich alle Zusagen bekommen“, freut sich Krause. Der Erfolg der vorangegangenen Reihe „Unterwegs mit Leidenschaft“ hat ihn bestärkt. „Auf einmal waren wieder viele Leute da, die sich gemeinsam auf den Weg machten, um an interessanten neuen Orten Impulse zu bekommen. Viele Gäste kamen mehrmals, andere sogar immer. Eine schöne Erfahrung war das, auch für die Gastgeber.“ 

Uwe Krause (einmal auch Prädikantin Eva Pungel), haben sich natürlich zu jedem Andachtstermin einen roten Faden überlegt: 

  • Am 6. März bei Scherff & Grüner heißt es: „Bevor es losgeht: Inspektion!“. 
  • Der Termin am 13. März bei Droste ist mit „Rustikale Geschmackserlebnisse“ überschrieben. 
  • „Mit Blumen und Bäumen beten“ heißt es am 20. März bei Blumen Steinmann. 
  • Im Landmarkt wird zum Thema „Handelsware Mensch“ am 27. März gesprochen. 
  • „Pflaster für die Seele?“ Ob es welche gibt, finden die Andachtsteilnehmer am 3. April in der Mühlenapotheke heraus. 
  • Und zum Schluss - die Passionszeit nähert sich am 10. April schon dem Ende - heißt es in der Schreinerei Frank „Von der Wiege bis zur Bahre.“ 

Los geht es an jedem Mittwochabendum 19.30 Uhr an den jeweiligen Veranstaltungsorten. Ankommen darf man schon um 19.15 Uhr. Die Andachten dauern jeweils 45 Minuten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare