Panini-Bilder: Feilschen um Philipp Lahm

Der Altenaer Bernd Schlippe, hier mit seinem Sammelalbum von der WM 2010 in Südafrika, ist selbst ein großer Fan der Panini-Bilderserien und organisiert die Tauschbörse.

Altena - Sie sind kaum größer als eine halbe Spielkarte, aber sie bringen Sammler aller Altersstufen auf Trab - die Panini-Bilder.

Rechtzeitig zur WM gibt es wieder einen netten Rummel um die Fünfertütchen mit Lahm & Co – und Bernd Schlippe ist mittendrin statt nur dabei, denn der Inhaber des Lottogeschäftes im Stapel-Center ist selbst leidenschaftlicher Fußballbildchen-Sammler.

So hat er für Samstag, 14. Juni, eine Panini-Börse an seinem Ladenlokal organisiert - und rechnet mit einigem Andrang. „Es wird zu gehen wie in einem Bienenschwarm“, lacht Schlippe. Wer also einen Ronaldo doppelt hat, während ihm ein anderer Akteur fehlt, der kann ab 10 Uhr im Stapelcenter mit anderen Sammlern in Kontakt kommen; nette Fachsimpelei inklusive. So ganz einfach ist es übrigens nicht, das Sammelalbum zur WM 2014 voll zu bekommen - man braucht 639 Bilder, hat Bernd Schlippe nachgezählt. „Und ein paar Extra-Sticker“.

Parallel wird übrigens wieder ein Torwandschießen veranstaltet; jedoch diesmal nicht wie vor vier Jahren in Form eines Wettbewerbes. „Es geht um den Spaß an der Freud oder darum, eine Wartezeit zu überbrücken“, sagt Bernd Schlippe. Es ist übrigens schon die fünfte Tauschbörse des Altenaer Geschäftes. Die Veranstaltungen finden nur in WM-Jahren statt. -  tk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.