1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Altena

Paar aus MK erfolgreich bei renommierter Rallye    

Erstellt:

Von: Thomas Bender

Kommentare

Ike und Klaus Knipping vom MSC Altena punkten bei Oldtimer-Rallye.
Ike und Klaus Knipping punkten bei der Oldtimer-Rallye. © Daniel Schimmel

123 Oldtimer mit Teams aus acht Nationen starteten bei der Fiva World Rallye. Ein Motorsport-Paar aus dem MK schrammte nur knapp am Sieg vorbei.

Die Fédération Internationale des Véhicules Anciens (Fiva) ist der Weltverband der Oldtimerclubs und Ausrichter einer der weltweit wichtigsten Oldtimer-Rallyes. Nach 21 Jahren fand die Fiva World Rallye erstmals wieder in Deutschland statt. Die „Westfalen Klassik“ konnte sich gegen den Mitbewerber aus Sydney durchsetzen.

123 Oldtimer mit Teams aus acht Nationen gingen an den Start, unter ihnen auch Ike und Klaus Knipping vom MSC Altena. An drei Tagen waren auf einer insgesamt 650 Kilometer langen Strecke kreuz und quer verschiedene Sollzeitprüfungen zu absolvieren, die meisten davon auf nicht abgesperrten Strecken.

Erster Gang streikt plötzlich

Das stellte wegen des Gegenverkehrs manchen Fahrer vor arge Probleme. Ike Knipping und ihr Beifahrer Klaus lagen mit ihrem Morgan + 8 aus dem Jahr 1972 schon am ersten Tag ganz vorne und konnten tags darauf sogar den Tagessieg für sich verbuchen – und das, obwohl schon ab mittags der erste Gang streikte, was für eine Gleichmäßigkeitsprüfung mehr als nachteilig ist.

Nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen am letzten Tag waren Knippings Klassensieger (Baujahr 1971 – 80) und wurden Dritter im Gesamtklassement, mit einer Abweichung von nur 8/100 Sekunden zum Sieger Jürgen Hellmann.

Auch interessant

Kommentare