Ortsdurchfahrt Dahle: Hoffnung auf den Herbst

+
Die Landstraße 698 in der Ortsdurchfahrt von Dahle. Teilweise befindet sich noch Kopfsteinpflaster darunter. In der Bildmitte ist die Bushaltestelle zu erkennen, die talwärts in Richtung Sparkasse verlegt werden soll.

Altena - Die Vorbereitungen zum Neubau der Ortsdurchfahrt in Dahle sind ein gutes Stück vorangekommen – aber noch ist etwas Geduld gefragt.

Und es gibt eine nicht so gute Nachricht. Zwar werden bei der Regionalniederlassung von Straßen.NRW in Hagen im Bereich Dahle noch rund 2,4 Kilometer der Straße als „sanierungsbedürftig“ geführt, doch sehen die aktuellen Planungen nur einen Neuaufbau auf einer Länge von 600 Metern vor. 

Das bestätige Diplom-Ingenieur Marvin Berg, der bei der Stadt Altena für die Planung von Straßenbauarbeiten zuständig ist und bei dem die Fäden des Projektes zusammenlaufen. 

Knappe Personalkapazitäten

Die Stadt war von Straßen.NRW beauftragt worden, bei den Planungen einzuspringen. Da aber die Altenaer Personalkapazitäten noch weitaus knapper sind als die in Hagen, ging der Planungsauftrag für den bevorstehenden Abschnitt an das Ingenieurbüro Bramey & Bünermann in Dortmund. Dessen sogenannte Vorplanung sei nun abgeschlossen, berichtet Marvin Berg. 

Nun seien aber noch einige Abstimmungen z. B. mit Versorgungsunternehmen und Straßen.NRW selbst, erforderlich, bis es zu Ausschreibung der Arbeiten kommen könne. Ziel sei es, im Herbst mit dem Bau zu beginnen. 

Erneuerung der Bürgersteige

Es geht um den Bereich zwischen der Kreuzung Kämpenstraße/Mühlenstraße und dann hinauf bis zur Ehrenmalstraße. Dort schließt sich die Erneuerung an den bereits vor einiger Zeit fertiggestellten Abschnitt in Richtung Neuenrade an. 

Im Zuge der Arbeiten werden auch die Bürgersteige erneuert und die Bushaltestelle gegenüber der Bäckerei ein Stück in Richtung Sparkasse verlegt, damit dort bequemer ein- und ausgestiegen werden kann und die Busse an einer günstigen Stelle halten können. 

Anders als bei der abgeschlossenen Erneuerung der Ortsdurchfahrt Evingsen muss die Straße in Dahle komplett neu aufgebaut werden, also mit der sogenannten Frostschutzschicht. Noch nicht ganz klar ist dagegen, ob die Maßnahme in zwei Abschnitte gegliedert werden soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare