Orchester auf der Suche: Mit Pauken und Trompeten

+
Das Blasorchester Altena sucht neue Musiker jeden Alters.

ALTENA ▪ „Ich wollte schon auf eigene Kosten eine Zeitungsannonce aufgeben: Wer macht bei uns mit?“, sagt Rüdiger Hegenscheidt, Dirigent des Blasorchesters Altena. Denn der Verein hat große Probleme.

„Wir suchen händeringend Musiker jeden Alters“, erklärt der leidenschaftliche Flügelhorn- und Saxophonspieler und die Verzweiflung darüber klingt durch.

Nachwuchs jeden Alters

Auf bis zu 30 Auftritte kommen die Musiker im grünen Rock jährlich. „Und das sind eben nicht nur Schützenfeste“, unterstreicht Hegenscheidt. „Wir können viel mehr als herkömmliche Blas- und Stimmungsmusik.“ Das liegt zum einen an der konsequenten Nachwuchsarbeit durch einen eigenen Jugendbeauftragten, andererseits aber auch am Interesse des ganzen 34-köpfigen Klangkörpers „an den neuesten Hits aus den Charts.“

Was genau der Renner dieses Sommer sei, da will sich der Mann nicht festlegen. „Wichtig ist doch, die Musik muss Stimmung verbreiten und Musikern und Zuhörern Spaß machen. Das ist bei uns gegeben, das kann ich garantieren.“

Instrumente werden verliehen

Neue Jugendliche, denen auch Instrumente erst einmal leihweise zur Verfügung gestellt werden, sind zur Probe freitags von 18.30 bis 20 Uhr willkommen. Die Senioren kommen später von 19 bis 21.30 Uhr bei Draheim, Nettestraße 59, zusammen. Willkommen sind dem Verein auch „Wiedereinsteiger“, die vielleicht ihr Hobby einige Jahre haben ruhen gelassen. ▪ job

http://www.blasorchester-altena.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare