Tankstellen-Einnahme erbeutet

Opfer bei Raubüberfall mit Schusswaffe bedroht

+
Die Sparkasse in der Linscheidstraße.

ALTENA - Ein unbekannter Täter hat am Montag gegen 11.10 Uhr vor der Sparkasse in der Linscheidstraße bei einem Raubüberfall die kompletten Wochenendeinnahmen einer Tankstelle erbeutet. Eine Ringalarmfahndung blieb ohne Erfolg.

Der Täter passte einen 57-jährigen Arnsberger vor der Sparkasse (Hauptsitz der Vereinigten Sparkasse im Märkischen Kreis im Zentrum am Markaner) ab und nahm ihm die Wochenendeinnahmen seiner Tankstelle ab.

Der Räuber drohte, eine Schusswaffe einzusetzen. Danach flüchtete er zu Fuß in Richtung Mühlendorf, Pragpaul und Stadtwerke. Eine Tatortbereichsfahndung verlief negativ.

 Der Flüchtige wurde wie folgt beschrieben: Südländisches Aussehen, 170 bis 175 cm groß, ca. 20 bis 25 Jahre alt, schmächtige Figur, blaue Sweatshirtjacke mit Kapuze, Baseballcap mit Schirm, Jogginghose.

Die Beute wurde in einer schwarzen Umhängetasche aus Stoff verstaut. Ringalarmfahndung wurde ausgelöst. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Altena.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare