Neues Rettungszentrum auf Rosmart: Einbrecher auf der Baustelle 

+
Auf der Baustelle für das neue Feuerschutz- und Rettungsdienst-Zentrum auf Rosmart waren Diebe auf Beutetour.

Altena - Diebe haben sich auf der Baustelle für das neue Rettungszentrum auf Rosmart zu schaffen gemacht: Sie stahlen etliche Werkzeuge - und gingen dabei clever vor.

Unbekannte sind in der Nacht zum Montag auf die Baustelle des neuen Feuerschutz- und Rettungsdienst-Zentrums im Gewerbepark Rosmart eingedrungen. Die Mitarbeiter des Bauunternehmens bemerkten den Einbruch am Montagmorgen, als sie zur Arbeit kamen.

Wie die Polizei mitteilt, hatten die ungebetenen Gäste erst den Zaun, der das Gelände abriegelt, geöffnet, dann brachen sie Baucontainer auf. Sie entwendeten eine große Menge an professionellen Werkzeugmaschinen wie Motorsägen, Messgeräte, Lampen und Ladegeräte. 

Die Einbrecher demontierten auch die Webcam, mit der die Baustelle überwacht wurde. Die Kamera lieferte das letzte Bild um 23.50 Uhr. 

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die eventuell am Sonntagabend kurz vor Mitternacht Fahrzeuge an der Rosmarter Allee beobachtet haben. Hinweise  nimmt die Altenaer Polizei unter Telefon 02352/91990 entgegen.

Lesen Sie auch:

Das ist der aktuelle Stand beim Bau des Rettungszentrum

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare