Neues Kreisarchiv: Nächster Schritt auf der Großbaustelle

+
Hoch über Altena starten die Arbeiten fürs neue Kreisarchiv.

Altena – Die Bagger rollen wieder an der Bismarckstraße. Dort beginnt der erste große Schritt auf dem Weg zum neuen Kreisarchiv.

Bereits im Januar rollten die Abrissbagger an der Bismarckstraße in Altena an und machten das ehemalige Eugen-Schmalenbach-Berufskolleg dem Erdboden gleich. 

Jetzt starten dort die Tiefbauarbeiten für den Neubau des Kreisarchives. Die Firma Kriesten aus Meinerzhagen errichtet derzeit Bohrpfähle, erledigt dann Fundamentarbeiten und bereitet die Entwässerung vor, damit Anfang Juli die Hochbauer der Firma Krutmann aus Menden auf der Baustelle ans Werk gehen können. 

Eröffnung 2021 geplant

Planmäßig soll das neue Kreisarchiv im September 2021 eröffnen. Die Bismarckstraße in Altena beherbergt neben dem Kreishaus des Märkischen Kreises auch einen Teil der Stadtverwaltung. 

Das fast 12 000 Quadratmeter große Grundstück wird neben dem Archiv auch neue Heimat der Landeskundlichen Bibliothek. Kreisarchivarin Dr. Christiane Todrowski freut sich sehr darauf: „Klimatisch optimale Räume, keine langen Wege mehr, alles übersichtlich, wohl sortiert und geordnet an einem Ort. Für Besucher haben wir dann auf fünf Geschossen ausreichend Platz zum Recherchieren und Schmökern“. 

7000 Regalmeter Archivmaterial

Das Bauprojekt kostet rund sechs Millionen Euro. Bis die Bagger wieder abrollen und Regale mit Büchern und Archivmaterial gefüllt werden können, wird noch einige Zeit verstreichen. Über 7000 Regalmeter finden dann Platz an der Bismarckstraße.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare