Feier in der Fahrzeughalle/ Wagen durch Altenaer Firmen gesponsert

Neues Fahrzeug für die Altenaer Jugendfeuerwehr

+
Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr freuen sich über den neuen Ford Transit Connect. Dieser wird sie in Zukunft zu ihren Ausbildungseinsätzen bringen. Mehrere Firmen aus Altena haben das Projekt gesponsert. Ihre Logos sind an dem Fahrzeug angebracht.

Altena - Die Jugendfeuerwehr der Stadt hat eine hervorragende Lobby: Gerade mal zwei Wochen hat es gedauert, dann war die Summe für einen neuen Ford Transit Connect zusammen, mit dem die jungen Leute zu ihren Ausbildungseinsätzen gefahren werden können.

Löschfahrzeuge und Bullis reichen schon seit 20 Jahren nicht mehr aus, um die Jungen, Mädchen und Teenager dort hin zu bringen, wo geübt wird. Im Gegensatz zu gestandenen Feuerwehrleuten können die 25 Jugendfeuerwehrmitglieder ja noch nicht mit eigenem Pkw anreisen. 

Fahrzeug aus Werbeeinnahmen finanziert

Deshalb entschied sich die Feuerwehr nun zum fünften Mal für das Sponsoring-Modell: Fünf Jahre lang geben Altenas Firmen ihren guten Namen her. Das Unternehmenslogo klebt am Fahrzeug und ist somit eine vielgesehene Werbung. Aus den Werbeeinnahmen heraus kann das Fahrzeug finanziert werden. So ist die Jugendfeuerwehr nun bereits zum fünften Mal an einen guten Personentransporter gekommen. 20 Altenaer Unternehmen haben mitgemacht, so dass der Ford schnell angeschafft werden konnte. 

In ihn hinein passen sieben Personen. Wehrleiter Alexander Grass und die Jugendfeuerwehr dankten am Montagabend für die Unterstützung im Rahmen einer kleinen Feierstunde in der Fahrzeughalle der Wache. Zu der waren auch einige der Sponsoren gekommen. 

Das alte Notarzteinsatzfahrzeug wurde zum Zugführerwagen umfunktioniert.

Sehr aufmerksame Bürger haben im Fuhrpark der Feuerwehr eine weitere Veränderung entdeckt: Es gibt ein neues Zugführerfahrzeug für den Löschzug 1. ,,Das ist aber gar nicht neu”, verrät Alexander Grass. Bei dem BMW handelt es sich um das alte Notarzteinsatzfahrzeug (NEF), der mangels Ersatz für ein Einsatzleitfahrzeug schlichtweg neu beklebt wurde. 

,,Der Wagen dient aber auch immer noch als NEF”, ergänzt Grass. ,,Das entsprechende Fahrzeug des Märkischen Kreises ist für eine Woche ausgefallen, deshalb ist das Zugführerfahrzeug für wenige Tage noch mal in seiner alten Bestimmung unterwegs.”

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.