Sauerländer Küchenklassiker neu interpretiert

Neues Buch: „Ommas Küche de luxe“

+
„Volle Möhre“ widmet sich dem Kochen mit Produkten aus heimischen Wäldern, Gärten und Ställen.

Altena - „Volle Möhre Sauerland“ hat Klaus Lürbke sein neues Kochbuch genannt, in dem Küchenklassiker neu interpretiert werden. Der gebürtige Arnsberger hat Köchen aus der Region in den Kochtopf geschaut und bedient sich bei der Wahl der Zutaten Produkten, die in heimischen Gärten, Gewässern, Ställen und Wäldern zu finden sind.

„Rückwärts gegarter Kalbstafelspitz“ heißt eine von Klaus Lürbke aufgetane Kreation, die den Klassiker Tafelspitz ganz ohne Meerrettichsoße auskommen lässt. Angerichtet wird das Stück Fleisch mit getrockneten Tomaten und einer Kräutererde mit Semmelbröseln. Fischfans kommen bei einer Lenneforelle mit Rote Beete-Carpaccio und Meerrettich voll auf ihre Kosten.

Mettwurstchips

Natürlich kommt die beliebteste Küchenknolle der Sauerländer nicht zu kurz: Klaus Lürbke empfiehlt angebratene Mettwurstchips zu seiner mit gepressten Kartoffeln zubereiteten Suppe. Zum „Pfefferpotthast 2.0“ mit roter Zwiebelmarinade gibt es eine deftige Potthucke, die bereits am Vortag vorbereitet und aufgebraten werden kann. Nicht-Fleischesser bekommen eine umfangreiche „Vegetarische Variation“ dargeboten und aus dem Hokkaido zaubert der Koch nicht nur eine Suppe, sondern auch einen Schwamm - ein echter Hingucker!

Für Dessertfans

Der Dessertfan wird beim Thema „Apfel und Mandel“ auf seine Kosten kommen. Appetitlich fotografiert hat der Fotodesigner Niklas Thiemann alle vorgestellten Gerichte. Nach dem alten Sauerländer Motto „Gegessen wird, was auf den Tisch kommt“, hat sich natürlich der Woll-Verlag aus Kückelheim den heimischen Rezepten angenommen. „Ommas Küche de luxe“ ist das Buch untertitelt und im heimischen Buchhandel zum Preis von 19,90 Euro erhältlich

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare