Von Dampfmaschine bis Florida-Hummer

+
Schüler zeigen einen Teil der „Facharbeiten“, die am Dienstagabend vorgestellt wurden. ▪

ALTENA ▪ Teilnehmer des zu Schuljahresbeginn am Burggymnasium neu eingerichteten Expertenkurses haben am Dienstagabend in der Aula (ZRG) der Schule vor einem Kreis aus Lehrern, Mitschülern und Eltern unter Beweis gestellt, dass sie sich einem Thema ihrer Wahl stellen können, dazu Informationen zusammentragen und aufbereiten und schließlich das Ergebnis vor Publikum vorstellen können.

Der Expertenkursus ist Teil des Förderprogramms für die fünften und sechsten Schuljahre. Hier gehe es nicht in erster Linie um die Vermittlung von Wissen in den klassischen Unterrichtsfächern, erklärte als Leiterin des Expertenkurses Lehrerin Nadja Godefroid. Durch die freie Themenwahl solle die Motivation der Schüler für das Lernen ganz generell gefördert werden.

Am Montag waren Mädchen und Jungen aus dem Expertenkursus der Jahrgangsstufe 5 an der Reihe. Im Unterricht hatten alle Teilnehmer die Ergebnisse ihrer Recherchen schon einmal vorgetragen. Neun der 21 Mädchen und Jungen hatten sich darüber hinaus für eine Präsentation vor Publikum entschieden. Das Spektrum war breit gefächert: So gab es Kurzvorträge zu den Olympischen Spielen, zur Dampfmaschine, zum Berufsfeld Polizei oder über den Florida-Hummer, um nur einige Themen zu nennen.

Das Burggymnasium hat sich als „Schwerpunkt seiner Bildungsarbeit vorgenommen, die Begabungen aller Kinder zu wecken, die Kinder bei der Entdeckung ihrer Begabungen zu fördern und ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln.“ ▪ tk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare