Neue Zahlen von IT.NRW

Altena schrumpft immer weiter

+
Die Bevölkerungsentwicklung ist rückläufig.

Altena – Der Landesbetrieb IT.NRW hat in seiner Funktion als statistisches Landesamt aktuelle Einwohnerzahlen für die Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen vorgelegt. Für Altena sieht die Statistik einmal mehr nicht gut aus:

Am 30. Juni lebten laut IT.NRW 16 804 Menschen in der Burgstadt. Das waren 118 weniger als Ende 2018 – ein Rückgang von 0,7 Prozent in nur sechs Monaten. In ganz NRW sank die Zahl der Einwohner in den ersten sechs Monaten des Jahres um nur 0,02 Prozent. Im Märkischen Kreis ging die Einwohnerzahl um 0.18 Prozent auf 411 373 zurück , wobei in einigen Kommunen (Halver, Nachrodt, Plettenberg und Werdohl) sogar eine Bevölkerungszunahme verzeichnet wurde. Mit einem Rückgang von 0,4 Prozent ist Lüdenscheid im Kreis die Stadt mit dem zweithöchsten Bevölkerungsrückgang. In ganz NRW ist das Bad Berleburg mit einem Rückgang von 2,2 Prozent. Besonders stark gewachsen ist Weeze am Niederrhein mit einem Plus von vier Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare