Neue Lebensmittel-Ausgabe in Altena

Tafel: Starttermin steht fest

Tafel Kreis Unna Lebensmittel
+
In Altena wird es bald eine Lebensmittelausgabe geben. Die Tafel steht kurz vor dem Start.

Die neue Tafel in Altena steht kurz vor dem Start. Wann die erste Ausgabe von Lebensmitteln stattfindet, steht fest. Bei den Anmeldungen Bedürftiger wurden die Organisatoren überrascht.

Altena – Das Stellwerk als eine Art Zweigstelle der Lüdenscheider Tafel steht in den Startlöchern, am 12. Januar sollen zum ersten Mal Lebensmittel an Bedürftige ausgegeben werden. „Es ist aber noch offen, ob die Leute zu uns ins Stellwerk kommen sollen oder ob wir die Sachen ausliefern werden“, erklärte Anette Wesemann am Montag mit Hinweis auf die sich verschärfende Corona-Lage.

Neben der Zusammenarbeit mit den Lüdenscheidern waren vor dem Start weitere Dinge zu klären. Vor allem mussten Kunden gefunden werden. 29 Haushalte hätten sich bisher gemeldet, berichtet Anette Wesemann. Da in einigen davon auch Kinder leben, wird der Tafel-Ableger rund zunächst etwa 40 Personen versorgen.

Tafel in Altena: Mit deutlich mehr Anmeldungen gerechnet

Da es in Altena etwa 1500 Bedarfsgemeinschaften des Jobcenters gibt, hatte das Stellwerk einen deutlich größeren Ansturm befürchtet. „Wir sind aber ganz froh, dass es eher langsam losgeht“, sagt Wesemann. So hätten die Helfer Zeit, Erfahrungen zu sammeln.

Helfer sind das zweite Stichwort. Die wurden gefunden, und zwar auch außerhalb des Stellwerks. In der Ehrenamts-Initiative wollte nämlich längst nicht jeder mitmachen. Es habe durchaus Diskussionen über den Sinn und Zweck von Tafeln gegeben – und das sei auch legitim, sagt Wesemann.

Tafel in Altena: Viele junge Menschen wollen mitmachen

Dafür hätten sich bisher im Stellwerk nicht aktive junge Menschen gemeldet, für die das Thema Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle spiele und die deshalb mitmachen wollen. Ziel der Tafeln ist es auch, die Vernichtung von Lebensmitteln zu reduzieren.

Stichwort Nummer drei: die Geschäftsausstattung. Dass für die Stellwerk-Räumlichkeiten im Haus Lüdenscheider Straße 31 Regale und Kühlgeräte gekauft werden konnten, sei auch großzügigen Spenden der Firmen Praedata und Schmale sowie der Sparkasse zu verdanken, heißt es seitens des Stellwerks.

Einige wenige Waren sind schon da. Die erste größere Lieferung ist für den 11. Januar geplant. Die erste Ausgabe erfolgt dann am Tag danach.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare