Neue Schienen auf der Ruhr-Sieg-Strecke verlegt

Bald darf Bahnhof im MK auch so heißen

120 Meter lang sind die neuen Schienen, die bald auf der Ruhr-Sieg-Strecke in Altena eingebaut werden. Jede wiegt 7,2 Tonnen.
+
120 Meter lang sind die neuen Schienen, die bald auf der Ruhr-Sieg-Strecke eingebaut werden. Jede wiegt 7,2 Tonnen.

Viel wird gearbeitet an der Ruhr-Sieg-Strecke: Auch neue Schienen werden verlegt. Nun fehlt nur noch ein Detail, damit sich ein Bahnhof im MK auch offiziel so nennen darf.

Zu den umfangreichen Arbeiten an der Ruhr-Sieg-Strecke gehört auch der Austausch von Schienen. Die wurden in diesen Tagen angeliefert, – und zwar mit dem Zug. Der kam aus Richtung Werdohl, weil zwischen Altena und Hagen wegen der Flutschäden nach wie vor keine Züge fahren können.

Zwischen der Steinernen Brücke und dem Bahnhof wurden die Schienen dann abgeladen und neben das vorhandene Gleis gelegt. Das war kein ganz einfaches Unterfangen: Die einzelnen Segmente sind bis zu 120 Meter lang. UIC 60 heißt das Profil, das Fachleute der auf Bahnlogistik spezialisierten FirmaSpitzke in Altena verbauen. Es wiegt 60 Kilo pro Meter und wird seit etwa 50 Jahren vor allem für hochbelastete Strecken verwendet.

Zwei Weichen für Bahnhof statt Haltepunkt

Über sieben Tonnen wiegt also jedes Segment. Die Schienen lagen auf acht von Dieselloks gezogenen Güterwaggons. Ein starker Bagger griff sie mit einer speziellen Klemme und zog sie auf ein sogenanntes Langschienen-Abladesystem, das sie rechts und links neben neben den vorhandenen Schienen ins Gleisbett legte.

Der Bagger packt das Ende der Schiene und fädelt es in das Langschienen-Ablagesystem ein.

Damit war alles bereit für die Montage der Schienen, die inzwischen auch erfolgt ist. Was jetzt noch fehlt, sind zwei Weichen – eine an jedem Ende des Bahnhofs, der erst dadurch zu einem solchen wird. So lange nicht rangiert werden kann, handelt es sich lediglich um einen Haltepunkt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare