1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Altena

Neue Konzertreihe: Burgstadtgeflüster in Altena

Erstellt:

Von: Susanne Fischer-Bolz

Kommentare

Den Auftakt macht das „ Schwierige Kind“„ am 27. August ab 19 Uhr.
Den Auftakt macht das „ Schwierige Kind“„ am 27. August ab 19 Uhr. © Privat

Im Wesen der Musik liegt es, Freude zu machen: Und so geht eine neue Konzertreihe in Altena an den Start, die genau dies bieten möchte.

„Burgstadtgeflüster“ heißt die Eventreihe, die drei ganz unterschiedliche Abende bereit hält – für Fans von Rock- und Folkballaden, für Liebhaber von Pop, Jazz und Funk sowie für deutschsprachigen Pop, mit und ohne Rap. Veranstalter ist das Burg-Restaurant mit Anna Görlitz. Das Ambiente dürfte also schon mal bei allen Abenden außergewöhnlich sein.

„Das wird garantiert der Knaller“, sagt Christiane Haupt, die die Planung des Burgstadtgeflüsters übernommen hat. Spielorte sind auf der kleinen Bühne am Burg-Restaurant, bei Regen im Rittersaal und auch auf dem großen Burghof, auf dem bis zu 500 Gäste mitfeiern dürfen – und zwar bei „Ernst & Miro mit Thomas“, die schon beim Benefizkonzert in der Thomas-Morus-Kirche vor ausverkauftem Haus begeisterten.

Das „Schwierige Kind“ macht den Auftakt

Doch von vorn: Den Auftakt macht das „Schwierige Kind“ am Samstag, 27. August, ab 19 Uhr. Versprochen ist keine Musik, die zum Namen passt, sondern ein Stilmix aus Rock, Pop, Soul und Funk, mit gecoverter und handgemachter Musik und witzig-satirischen Texten und Balladen. Mit „Schwieriges Kind“ tritt eine waschechte Altenaer Band auf – unter anderem mit Frontfrau Ina Wohlgemuth und Volker Spitz am Schlagzeug, der als parteiloser Kandidat im Rennen um das Bürgermeisteramt dabei war – und bekanntlich gegen Uwe Kober verlor.

Ernst & Miro mit Thomas geben am 10. September ab 19 Uhr ein Open Air-Konzert auf der großen Bühne .
Ernst & Miro mit Thomas geben am 10. September ab 19 Uhr ein Open Air-Konzert auf der großen Bühne . © Privat

Rock- und Folkballaden, interpretiert mit zwei akustischen Gitarren, Keyboard und mehrstimmigem Gesang: Das alles hatten Ernst & Miro mit Thomas erstmals im Rahmen eines Benefizkonzertes in Altena vorgestellt. Es war ein Herzenswunsch der Musiker, einen kleinen Beitrag bei der Bewältigung der Hochwasserkatastrophe 2021 zu leisten. Am Samstag, 10. September, kehren sie nun in die Burgstadt zurück. „Was für ein wunderschönes Ambiente“, sagt Miro Schwarzinger zur Burg – „genau die richtige Umgebung für unsere Balladen aus den reichen Musikschätzen der letzten 55 Jahre“. Ab 19 Uhr findet das Konzert als Open-Air-Veranstaltung im Burghof statt. „Wir freuen uns irre darüber, dass sie wieder nach Altena kommen“, sagt Christiane Haupt und erzählt, dass sogar Fanbusse aus Mettmann in die Burgstadt geordert seien.

Angebot für das junge Publikum

Sehr glücklich ist Christiane Haupt auch über die Verpflichtung von „Vinku“ – „endlich gibt es nämlich auch etwas für das junge Publikum, das in Altena nicht viel geboten bekommt“. Hinter dem Künstlernamen steckt der 24-jährige Vincent Kuhlen aus Wülfrath. Ein Künstler, der mit seiner Gitarre und einer Loop-Station auftritt – am Samstag, 1. Oktober, ab 19 Uhr. Vincent Kuhlen steht für deutschsprachigen Pop, mit und ohne Sprechgesang. Seine Art des Auftritts ist noch selten und zeichnet ihn aus: „Loopen“ heißt hier das Stichwort. Das bedeutet, sich über ein spezielles Aufzeichnungsgerät selbst auf der Bühne so aufzunehmen, dass es klanglich mehr als nur eine Gitarre und eine Stimme darstellt.

Konzertreihe Burgstadtgeflüster: „Vinku“ spricht am 1. Oktober ab 19 Uhr insbesondere junge Menschen an.
Konzertreihe Burgstadtgeflüster: „Vinku“ spricht am 1. Oktober ab 19 Uhr insbesondere junge Menschen an. © Privat

Thematisch bewegen sich seine Texte mitten im Leben. Das, was den Menschen bedingt durch Arbeit, Ausbildung, Liebe, Freundschaft und Erfolgsdruck durch den Kopf geht, verarbeitet er in seinen Songs.

Karten für alle drei Konzerte gibt es im Lädchen von Christiane Haupt, „Gaumenfreu(n)de“ an der Lennestraße 80, bei Katerlöh, im Café Nostalgie und im Burg-Restaurant. Tickets für „Schwieriges Kind“ kosten 14 Euro, für Ernst & Miro mit Thomas 20 Euro, für Vinku sieben Euro. Das Burg-Restaurant stellt die Location und kümmert sich auch um das Catering.

Auch interessant

Kommentare