Es tut sich was in Altena: Drogeriemarkt kommt

Neubelebung von vier Innenstadt-Ladenlokalen

+
Stefanie Scholz-Westermann (r.) mit der Namensgeberin der Drogerie: „Das ist die echte Tante Carola!“ erklärt die neue Geschäftsinhaberin, die das frühere Schlecker-Ladenlokal wiederbelebt

Altena - Stefanie Scholz-Westermann hat noch nicht mal eröffnet, doch ein Glas selbstgemachte Marmelade hat ihr eine Altenaerin bereits überreicht. „Gut, dass Sie endlich da sind!“ freuen sich zahlreiche Bürger. Im ehemaligen Schleckermarkt eröffnet die Herscheiderin in Kürze einen neuen Drogeriemarkt.

Das Gesicht ist vielen Altenaern bekannt vom Wochenmarkt: Mit „Tante Carolas rollender Drogerie“ füllte Stefanie Scholz-Westermann eine klaffende Lücke auf dem Wochenmarkt. Viele Kunden fragten, ob sie öfter kommen könne, der Wagen möglicherweise stationär als feste Größe in der Innenstadt stehen könne. „Da haben wir uns für das Ladenlokal entschieden.“ Die „echte“ Tante Carola hatte bereits eine eigene Drogerie und ist aktuell schwer damit beschäftigt, die Regale einzuräumen. Nach ihr wird der Laden auch wieder benannt. „Wir haben langjährige Drogerieerfahrung in der Familie und nutzen bestehende Lieferantenkontakte.“

Die rege Bautätigkeit im ehemaligen Böhrer-Komplex wird von vielen Passanten positiv wahrgenommen.

Einige Waren sind bereits eingeräumt und es zeigt sich bereits jetzt, dass in Tante Carolas Drogerie auch einige Dinge des täglichen Bedarfs zu bekommen sein werden. „Dieser Wunsch wurde nicht nur durch Kunden an uns herangetragen, sondern auch durch den Bürgermeister. Der hat uns sehr unterstützt und uns auch auf die Pop-up-Initiative aufmerksam gemacht. Auf dieser Basis fangen wir in Altena an.“ Stefanie Scholz-Westermann hat einen befristeten, aber verlängerbaren Mietvertrag abgeschlossen. Auch in puncto Internet und Telefon bindet sie sich noch nicht für Jahre an die Lennestraße. Zwei feste Mitarbeiterinnen hat sie bereits, weitere werden wohl hinzukommen. Viele Regale werden aktuell aufgebaut und ausgestattet, in dieser Woche wird der Firmenname an die großzügige Fensterfront angebracht. „Wir freuen uns auf Altena, insbesondere weil wir den großen Zuspruch aus der Bevölkerung haben“, erklärt Stefanie Scholz-Westermann.

Frischdienst

Nicht weit von ihrem Ladenlokal entfernt, rechts neben dem Friseursalon „Flhair“, tut sich auch neues im Altenaer Geschäftsleben: Dort kündigt sich seit wenigen Tagen der Sundwiger Frischdienst mit einer Dependance in Altena an. Hierbei handelt es sich um einen Lagerverkauf von Käse, Joghurt, Quark, Pudding, Butter, Fisch, Salaten, Suppen, Soßen, Wurst, Konserven und Wein. Auch eine Auswahl von Tiefkühlkost hat das Unternehmen mit Sitz in Hemer im Sortiment.

Wippdrechselmaschine

Fast direkt gegenüber der neuen Drogerie tut sich auch etwas: Udo Nickel ist mit seiner Wippdrechselmaschine aus dem einstigen Pop-up-Ladenlokal ausgezogen. Immobilienbesitzerin Margret Trippe freut sich aber bereits über eine nette Nachfolgerin: Die Hagenerin Thuoc Nguyen eröffnet am 26. Oktober ein Nagelstudio dort. In Hagen selbst gibt es entsprechende Angebote bereits in ausreichender Fülle, weshalb sich die gebürtige Vietnamesin nun in Altena selbstständig macht. Im Angebot sind Maniküre und Pediküre. „Ich freu mich auf Altena!“ erklärt Thuoc Nguyen.

Neues Leben bei Hardy's

In Richtung Markaner gibt’s Neuigkeiten aus der ehemaligen Gaststätte „Hardy’s“: Immobilienbesitzer Harun Cici bestätigt den Abschluss eines Mietvertrags, das betreffende Unternehmen äußert sich aktuell noch nicht zur Eröffnung einer Filiale. Der Makler mit Sitz in Werdohl bringt die Gesamtsituation in der Iinnenstadt aber in einem Satz auf den Punkt: „Es tut sich was in Altena!“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare