Sirenenalarm

Commerzbank vernebelt

Fehlalarm Commerzbank
+
Die Feuerwehr musste nur lüften.

Zum zweiten Mal innerhalb von vier Monaten gab es am Mittwoch einen Fehlalarm durch den Geldautomaten der Commerzbank-Filiale in der Innenstadt.

Sirenen rissen um 5 Uhr morgens die Anwohner der Innenstadt aus dem Schlaf: Die Feuerwehr musste zur Lennestraße ausrücken, weil dichter Rauch aus einem Gebäude gemeldet wurde. Vor Ort stellte sich heraus, dass der Rauch Nebel war. Er wurde von einem Geldautomaten der Commerzbank ausgestoßen. Er ist mit einer Nebelmaschine ausgestattet, die Räubern verschrecken soll.

Die ehrenamtlichen Feuerwehrleute mussten gar nicht erst ausrücken. Für die Hauptamtlichen war der Einsatz beendet, nachdem sie den Vorraum der Bank gründlich gelüftet hatten. Sie kennen das schon: Zuletzt hatte es im Februar einen solchen Vorfall in der Commerzbank-Filiale gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare