1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Altena

Nachfolger fehlt: Rettung in letzter Sekunde

Erstellt:

Von: Thomas Bender

Kommentare

Angler an der Lenne: Forellen sind erlaubt, dafür sind Äschen das ganze Jahr tabu.
Angler an der Lenne müssen entweder Mitglied eines Vereins, der der IG Lennetaler Sportfischervereine angeschlossen ist, sein, oder eine Tageskarte für 15 Euro kaufen. © MZV

Der Geschäftsführer geht und keiner wollte die nicht ganz einfache Aufgabe übernehmen: Die Fischereigenossenschaft Altena hatte ein echtes Problem. Nun gibt es eine Lösung.

Altena – Etwa zehn Kilometer lang ist der Lauf der Lenne auf Altenaer Stadtgebiet – macht 20 Kilometer Ufer, die im Besitz von über 1000 Grundstückseigentümern sind. Mal sind es ganz große wie die Stadt oder die Mark-E und mal ganz kleine wie zum Beispiel die Besitzer der ehemaligen Arbeiterhäuser an der Werdohler Straße, die es nur auf ein paar Meter Uferlänge bringen.

Eins haben große wie kleine Lenne-Anlieger gemeinsam: Sie sind Mitglied der Fischereigenossenschaft Altena, die den Zusatz „öR“ im Namen trägt. Das meint „öffentliches Recht“ und steht für Rechtsnormen, die das Verhältnis zwischen Trägern der öffentlichen Gewalt (dem Staat) und einzelnen Privatrechtssubjekten (den Bürgern) regeln.

Viel Bürokratie: Stadt-Mitarbeiter kennen sich aus

Eine ziemlich bürokratische Angelegenheit also. Da wundert es nicht, dass mit Willi Beckmerhagen ein ehemaliger Amtsleiter der Stadtverwaltung Vorsitzender dieser Genossenschaft ist. Auch der bisherige Geschäftsführer Friedhelm Hepping stand bis zu seiner Pensionierung in den Diensten der Stadt.

Ein Relief der Burg übergab Willi Beckmerhagen an Friedhelm Hepping (links). Er war lange Geschäftsführer der Fischereigenossenschaft.
Ein Relief der Burg übergab Willi Beckmerhagen an Friedhelm Hepping (links). Er war lange Geschäftsführer der Fischereigenossenschaft Altena. © Beckmerhagen

Nach 15 Jahren als Geschäftsführer stellte er sein Amt jetzt zur Verfügung, weil er nach Norddeutschland ziehen wird. „Mit seinem Wissen und Ideen hat er einen wesentlichen Beitrag zu unserer modern und zeitgemäß aufgestellten Genossenschaft geleistet“, lobte Beckmerhagen bei Heppings Verabschiedung und überreichte als Dank der Genossenschaft ein Relief der Burg Altena zur Erinnerung an den örtlichen Aufgabenbereich. Hepping wird in den Norden ziehen, nach eigenem Bekunden aber seiner Wirkungsstätte verbunden bleiben.

Fischereigenossenschaft: Notvorstand abgewendet

Nachdem es lange so aussah, als würde sich für Hepping kein Nachfolger finden lassen, kam es durch eine Initiative von Bürgermeister Uwe Kober sozusagen in letzter Sekunde doch noch zu einer Lösung: Lisa Pflüger aus dem Ordnungsamt erklärte sich bereit, das Amt zu übernehmen. Hätte sie das nicht getan, wäre ein Notvorstand die Folge gewesen. Kein Wunder also, dass Lisa Pflüger einstimmig gewählt wurde. Sie könne sich vor allem in der Einarbeitungsphase der Unterstützung des Vorstands gewiss sein, betonte Beckmerhagen.

Ganz einfach ist die Arbeit nämlich nicht: Aufgabe der Fischereigenossenschaft ist es, das Fischereirecht der Grundstückseigentümer zu überwachen und zu bündeln. Das Fischereirecht ist zur Zeit an die Interessengemeinschaft Lennetaler Sportfischer abgetreten, die dafür eine jährliche Pacht zahlt. Alle drei Jahre wird abgerechnet, dann erhalten die Fischereigenossen den auf ihre Ländereien entfallenden Anteil.

Nicht abgerufenes Geld fließt in Lenne-Projekte

Manchmal sind das nur ein paar Euro, sodass nicht alle das Geld auch abrufen. Dann bleibt das Geld bei der Genossenschaft, die damit gelegentlich Maßnahmen in und an der Lenne finanziert. So wurden im Zusammenhang mit dem Bau der Lenneterrassen in die Lenne sogenannte Störsteine eingebaut, hinter denen sich Verwirbelungen bilden – eine ideale Zone für Fischlaich und ganz kleine Fische.

Im Moment werde in der Genossenschaft darüber nachgedacht, einen barrierefreien Zugang zum Fluss zu schaffen, um auch Anglern mit Handicaps die Ausübung ihres Hobbys zu ermöglichen, berichtet Beckmerhagen.

Auch interessant

Kommentare