Bauarbeiten in Altena

Nach hohem Pegel: Lenne nagt am Lennepark

Nach Hochwasser in Altena: Abbruchkante am Lennepark
+
Nach Hochwasser in Altena: Abbruchkante am Lennepark

Die Lenne nagt am eigenen Park in Altena: Nach den hohen Wasserständen zeigt sich nun, dass der Fluss einiges an Erdreich für das geplante Vorzeige-Projekt, das gerade gebaut wird, mitgerissen hat.

Blanke Erde ist nicht wirklich hochwassertauglich. Das zeigt sich am ersten Bauabschnitt des Lenneparks, nachdem der Wasserstand wieder etwas gesunken ist.

Der Fluss hat einiges an Erdreich mitgenommen, es ist ein kleiner Abbruch entstanden. Abzuwarten bleibt, welche Schäden höheres Hochwasser als das in der vergangenen Woche an der Grünanlage anrichten wird, so lange das Ufer nicht bewachsen ist. Der Bau des Lenneparks läuft seit einiger Zeit. Sehr konkret sind die Projekte für Bauabschnitt eins und zwei, für die letzten beiden wiederum fehlen Details.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare