1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Altena

Nach Großbrand in Industriebrache: Feuerwehr rechnet mit weiteren Einsätzen

Erstellt:

Von: Maximilian Birke

Kommentare

Die Schwarzenstein-Brache nach dem Großbrand: Am frühen Donnerstagmorgen sind hier Glutnester wieder aufgeflammt.
Die Schwarzenstein-Brache nach dem Großbrand: Am frühen Donnerstagmorgen sind hier Glutnester wieder aufgeflammt. © Wilczek, Markus

Schon wieder musste die Feuerwehr zur Schwarzenstein-Brache ausrücken, weil Brandrauch aus dem Gebäude aufstieg. Auch eine Woche nach dem Großbrand in dem Industriekomplex gibt es offenbar noch Glutnester, die bislang nicht vollständig gelöscht werden konnten.

Altena – „Ein Autofahrer auf der B 236 hat am Samstagabend wieder Rauch aus der Ruine aufsteigen sehen und die Feuerwehr alarmiert“, berichtet Feuerwehr-Pressesprecher Philipp Selle. „Zuerst ist nur die Feuerwache mit der Drohne zur Erkundung ausgerückt. Gegen 18.15 Uhr wurden auch die Löschgruppen Mühlendorf und Freiheit zu Nachlöscharbeiten alarmiert.“

Die Nachlöscharbeiten bedeuteten in diesem Fall, dass Teile der Industriebrache Schwarzenstein erneut mit Löschschaum bedeckt wurden. „Der Einsatz dauerte bis in die Nacht“, berichtet Philipp Selle. Schätzungsweise kamen erneut circa 150 bis 200 Liter Schaummittel zum Einsatz.

Bei der Brandstelle „handelte es sich um denselben Bereich, der schon die ganze Woche über „Probleme“ bereitet hat“. Nach wie vor sei es der Feuerwehr nicht möglich, bis dorthin vorzudringen, um genauer zu erkunden, was dort eigentlich brennt und gezielter zu löschen.

„Die Stelle wird für uns durch verschiedene Giebel und Wände blockiert“, erklärte Selle. Zudem ist das Betreten der Halle momentan nicht möglich, „da teilweise Einsturzgefahr besteht und wir unsere Einsatzkräfte nicht in Gefahr bringen wollen“.

Die Feuerwehr arbeite weiter an einer Lösung für das Problem. Solange noch keine gefunden ist, „ist damit zu rechnen, dass es auch in der kommenden Woche zu Nachlöscharbeiten kommen kann“, so Philipp Selle.

Auch interessant

Kommentare