Bundespräsident verschiebt Besuch

Nach der Absage: Altena räumt auf

+
Bundespräsident Steinmeier

Das Altenaer Ordnungsamt hat inzwischen damit begonnen, zahlreiche Sicherheitsmaßnahmen zurückzufahren: Der Bauhof wird in Kürze die großflächig aufgestellten Halteverbotsschilder entfernen.

MVG und die Kreisleitstelle der Feuerwehr wurden darüber informiert, dass das für die Dauer des Steinmeier-Besuchs geplante Fahrverbot in weiten Teilen der Innenstadt nicht in Kraft treten wird. Auch zwei Abschleppwagen, die die Stadt bereits geordert hatte, wurden wieder abbestellt. 

Michael Sonntag und Joachim Protzer berichteten im Gespräch mit dem Altenaer Kreisblatt, dass der Besuch des Bundespräsidenten tiefe Einschnitte für viele Altenaer mit sich gebracht hätte, die sich nicht alle rückgängig machen lassen. 

So haben Ärzte Termine abgesagt, weil es gehbehinderten Patienten nicht möglich gewesen wäre, die Praxen zu erreichen. Diese Einschnitte hätten bei einer Reihe von Betroffenen scharfe Kritik hervorgerufen, sagten die beiden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare