MVG-Fahrer haben Probleme: Es existiert ein Hol- und Bringservice

Wem gehören die Mülltonnen?

+
In den Bus einzusteigen ist hier nicht möglich - immer dann, wenn zwei MVG-Fahrzeuge hintereinanderstehen. Die grauen Tonnen stören einfach und verstellen den Buseinstieg.

Altena - In der Stadt gibt es die gelben und die grauen Mülltonnen. So weit - so klar. Doch am Markaner ist seit geraumer Zeit alles anders.

Dort stehen nämlich drei verwaiste graue Tonnen mitten auf einem kleinen, gepflasterten Stückchen Gehweg neben einem Haltestellenschild. Genau dort, wo normalerweise Fahrgäste in die haltenden Busse einsteigen (müssen). 

Das klappt wegen der Tonnen eben nicht immer. Eine Frau, so sagte es ein MVG-Fahrer, sei schon schwer gestürzt und auch eine Mama mit Kinderwagen, hätte erhebliche Probleme gehabt. Zuständig fühlt sich niemand, vermisst werden die Tonnen offenbar auch nicht. 

Allerdings ist festzustellen, dass sich die einst leeren Behältnisse von Tag zu Tag mehr mit Müll füllen. Kann auch nicht gewollt sein. Nur zur Erinnerung: Auch in Altena existiert der sogenannte Hol- und Bringservice des Abfallzweckverbandes. Die Müllwerker ziehen die Tonnen zum Leeren nach draußen, der Bürger muss sie selbst zu seinem Haus und Grund zurückbringen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare