Inklusionstanzgruppe sucht neue Mitglieder

Mit Spaß und großer Freude und Engagement dabei: Sieben von insgesamt zehn Teilnehmern der Inklusionstanzgruppe bei den wöchentlichen Proben im CVJM-Haus Dahle.  Foto: Hornemann

ALTENA -  Es ist schon über zwei Jahre her, dass die Inklusionstanzgruppe der Tanzschule Olaf Diembeck im „Grand Hotel Vega$“ eincheckte und im Essener Colosseum an der furiosen Show von Patsy und Michael Hull teilnahm. Weitere Showprojekte wurden seither nicht mehr ausgeschrieben, was die Altenaer Tänzer jedoch nicht auseinandergetrieben hat. Sie proben nun an anderer Stelle weiter: Immer dienstags um 18 Uhr im CVJM-Haus in Dahle.

Im Musical-Fieber sind alle zehn Teilnehmer geblieben: Nach dem „Grand Hotel Vega$“, für das Tanzlehrerin Verena Jonescheit eine inhaltlich passende Choreografie mit der Gruppe einstudierte, widmeten sich die Tänzer Melodien aus Tarzan, dem König der Löwen, dem Phantom der Oper, Starlight Express und We will rock you.

,,Das CVJM-Haus war ein Glücksfall für uns”, erklärt Verena Jonescheit. Nach dem Verkauf des Hauses Lennestein und den damit verbundenen Umbauarbeiten waren die Tänzer auf der Suche nach einem barrierefrei zugänglichen Proberaum, der in Dahle schließlich gefunden wurde. ,,Wir haben hier richtig schön viel Platz und können auch noch Leute aufnehmen.”

Mitmachen kann jeder, ob Vorkenntnisse bestehen, oder nicht. Auch die körperliche oder geistige Einschränkung der Teilnehmer spielt keine Rolle: Verena Jonescheit denkt sich zu jeder Melodie eine Choreografie aus, an der jeder mit seinen Fähigkeiten mitwirken kann. Daraus entstehen, wie beim Formationstanz üblich, am Ende stimmige Bilder, die zusammen eine coole Show bilden.

Gezeigt haben die Tänzer diese schon im Hemeraner Sauerlandpark und auch im Lüdenscheider Sterncenter. Mit Beginn des neuen Jahres will die bislang zehn Teilnehmer starke Gruppe neue Tänze angehen und vielleicht auch wieder den ein oder anderen öffentlichen Auftritt haben. ,,Leider ist aktuell kein neues inklusives Musicalprojekt ausgeschrieben”, bedauert die Gruppe, die sich aber gut vorstellen kann, mal bei einer Festlichkeit aufzutreten. ,,Bald ist ja auch die Burg Holtzbrinck für Rollstuhlfahrer zugänglich, vielleicht ergibt sich ja auch dort mal was.” Auf jeden Fall möchte die Gruppe noch wachsen und lädt ab dem 6. Februar immer dienstags ab 18 Uhr ins CVJM-Haus ein. Neben möglichen Handicaps spielt übrigens auch das Alter keine Rolle: Aktuell sind Tänzer von 18 bis 68 am Start, die alle Interessenten zum ersten Tanzschritt ermutigen: ,,Es macht richtig Spaß!”

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare