JuZ 29 und Mühlendorf: Ferienspaß statt Langeweile

+
Wasser steht bei den Ferienspielen im Mühlendorf im Mittelpunkt.

ALTENA ▪ Das JuZ 29 schickt Kinder als Schatzsucher durch die Stadt. Im Gemeindehaus Mühlendorf steht unterdessen eine spritzige Wasserschlacht an.

Ein wenig aufgeregt ist die zehnköpfige Rasselbande des Jugendzentrums (JuZ 29) schon. „Aber keine Angst“, sagen die Betreuer Leon Bauer, Sebastian Schmölling und Teamleiterinnen Angela Corica sowie Christina Brieden: „Am Ende der Woche erhaltet ihr alle eure Urkunden, wir finden die Schätze, garantiert!“

Geocaching in Altena

Auf Initiative von JuZ-Chef Harald Thöne kaufte die Einrichtung zwei Geo-Caching-Geräte, die die Kinder zwischen acht und 13 Jahren zu Schatzsuchern machen. Geocaching, die moderne Variante der bekannten Schnitzeljagd, setzt ganz auf Laptop, Computer und natürlich das Bewegen mittels eines modernen GPS-Senders- und Empfängers im Gelände. „Hier um Altena sind 20 so genannte Schätze versteckt. Die werden wir bis Freitag heben“, so die Betreuer. Bis dahin erleben die Kinder der JuZ-29-Ferienaktion aber noch einen Tag an der Sorpe, Spiele und ganz viel Action.

Ähnlich abwechslungsreich geht es derzeit rund um das evangelische Gemeindehaus Mühlendorf zu: „Mit Engeln unterwegs“ – so das Motto – sind dort 73 Mädchen und Jungen. Gestern starteten ihre Ferienspiele mit Aktionen rund ums Wasser. Nicht Schnelligkeit, sondern Spaß stand dabei im Vordergrund. Mit Wasserbechern in der Hand hüpften die Kinder auf einem Trampolin. Eingeseift rutschten sie auf einer Plane den Hang herunter.

Wanderung zu Bauer Tacke

Heute wandern die Kinder in Begleitung von 25 Betreuern zu Bauer Tacke zum Kreinberg. Am Mittwoch steht eine kleine Safari in Stukenbrock auf dem Programm. „Zum Ende der Woche gibt es dann Workshops und natürlich ein Abschlussfest“, kündigte Pfarrerin Merle Vokkert an. ▪ Johannes Bonnekoh / Pia Käfer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare