Drei Monate Führerschein weg

Motorradfahrer mit Tempo 128 im Ort erwischt

Motorradfahrer
+
Einen Motorradfahrer aus dem MK erwischte die Polizei mit 128 km/h innerorts.

Tempo 50 ist erlaubt, mit 128 km/h raste ein Motorradfahrer aus dem MK durch die Stadt. Nicht nur ihn erwischte die Polizei mit dreistelliger Geschwindigkeit.

Drei Monate muss ein Motorradfahrer aus dem Märkischen Kreis nun sehen, wie er von A nach B kommt. Selbst fahren darf er jedenfalls nicht. Die Polizei erwischte ihn am Samstag zwischen 16.40 und 19 Uhr an der Lüdenscheider Straße, als er auf seiner Maschine mit Tempo 128 durch die 50er-Zone bretterte.

Mit 104 km/h durch die Stadt gerauscht

Das beschert ihm drei Monate Fahrverbot, zwei Punkte im Verkehrszentralregister Flensburg und 680 Euro Bußgeld plus Verwaltungsgebühren. Und er war damit nicht allein. Die Lüdenscheider Straße animierte einen zweiten Motorradfahrer aus dem MK zum Rasen. Bei ihm zeigte das Lasermessgerät 104 km/h in der Tempo-50-Zone an. Auch er muss den Führerschein abgeben und ein saftiges Bußgeld zahlen. Immer wieder erwischt die Polizei Raser auf einer anderen Strecke ganz in der Nähe.

Gemessen wurden die Fahrzeuge, die Richtung Lüdenscheid unterwegs waren. Die Bilanz: 17 Verkehrsteilnehmer wurden geblitzt und müssen mit Verwarngeldern rechnen, sieben weitere erhalten Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen. Noch deutlich ungemütlicher endete eine Kontrolle der Polizei für einen Altenaer am Wochenende.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare