Das Fest wirft seine Schatten voraus:

Mittelalterfest: Greifvögel steigen wieder auf

+
Samstag und Sonntag, 4. und 5. August, gibt es in Höhe Deutsches Drahtmuseum wieder die beliebten Greifvogel-Shows.

Altena - Musikalisch laden die „1st Sauerland Pipes & Drums“ am Samstag, 4. August, drei Mal zum Konzert auf dem Burghof. Sie sind ein attraktiver musikalischer Programmpunkt im mittlerweile 10. Mittelalterfest, das vom 3. bis 4. August in der Stadt und auf der Burg läuft.

Auf der Feste selbst werden schottische Märchen erzählt, können sich Kinder zum Clan-Chief ernennen lassen und an den Ständen schottische Spezialitäten kennenlernen. Zudem bieten die Museen der Burg Altena Sonderführungen wie „Lust und Leid“ sowie die beliebten Fackelführungen um die Burg an. Am Deutschen Drahtmuseum, am Fuße der Burg, ziehen Samstag und Sonntag die Könige der Lüfte bei der Greifvogelshow ihre Bahnen. Im Innern bietet das Museum des Märkischen Kreises Sonderführungen mit Maschinenläufen an.

Heerlager an der Holtzbrinck

An der Burg Holtzbrinck werden Besucher bei den Heerlagern selbst Teil des Lagerlebens am gemütlichen Feuer. Alle News zum Festival „Altena - Eine Stadt erlebt das Mittelalter“ gibt’s auf der Homepage www.mittelalter-festival.de sowie auf der Facebook-Seite www.facebook.com/mittelalter.altena Die Tickets gibt es im Vorverkauf unter www.pfiffige-events.de

Kurz und knapp

Die Öffnungszeiten des Events auf einen Blick: Freitag: 18 bis 23.30 Uhr (nur Burg Altena); Samstag: 11 bis 24 Uhr; Sonntag: 11 bis 18 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare