Mittelalterfest: Bestes Kostüm gesucht

+
In historischen Gewändern präsentieren sich (vorne v.l.) Corina Turner, Gundula Flusche und Nathalie Weigelt in Anlehnung an den Wettbewerb mit (hinten v.l.) Detlef Krüger (Tourismus MK), Wolfgang Noack (Kulturring) und Holger Wolf (Sparkasse).

Altena – Das ist neu beim Mittelaltermarkt: Es gibt einen Kostüm-Wettbewerb. Wer gewinnt, entscheidet das Publikum.

Mit einem Kostümwettbewerb soll das Programm des Mittelaltermarktes am ersten August-Wochenende aufgewertet werden. Gefragt sind insbesondere selbst geschneiderte oder gestaltete Gewandungen. 

Wer mitmachen möchte, kann sich in mittelalterlichem Gewand am Marktsonntag, 4. August, ab 14 Uhr an der Musikbühne am Küstersort melden. Es gibt drei Preise zu gewinnen. Über die Platzierungen entscheidet übrigens das Publikum – mit Dauer und Lautstärke des Applauses. Die Moderation übernimmt ein Gewandmeister, erzählt Wolfgang Noack vom Kulturring. 

Kartenvorverkauf startet

Zudem startet der Vorverkauf der Tickets in der Burgstadt. Karten gibt es ab sofort in der Tabakbörse Schlippe, bei Juwelier Betzler und im Burgaufzug. Online sind die Tickets schon länger verfügbar. „Es sind schon mehr Karten verkauft worden als im vergangenen Jahr um diese Zeit“, erzählt Corina Turner. 

Helfer gesucht

Was noch fehlt, sind sechs oder sieben Helfer für die Abendschichten an der Kasse. Wer helfen möchte, wendet sich an Nathalie Weigelt unter Tel. 0 23 52/3 37 09 44 oder per E-Mail an tourismus@altena.de. 

Lesen Sie auch:
Viel Neues wird beim Mittelaltermarkt geboten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare