Mittelalterfest: Alle Akteure sind gebucht

+
Hoch zu Ross durchs Tor der Burg: Mitglieder der Reitertruppe Kaskadeure aus Neuss sahen sich gestern schon mal in Altena um.

Altena - Die Kaskadeure haben sich am Mittwoch schon mal in Altena umgesehen – die „Ritter aus Leidenschaft“ sind für das Ritterturnier beim Mittelalterfest verantwortlich.

Eine Mischung aus Neuem und Bewährtem soll vom 4. bis 6. August wieder Zehntausende nach Altena locken. So wird der aus Ferm Vorjahr bekannte Drache Fangdorn drei Tage lang auf der Burg Feuer spucken, Konkurrenz bekommt er von den in Altena bereits bekannten Flugträumern. 

„Burg in Flammen“ soll das Motto am Freitagabend lauten, für Musik sorgt dann Impius Mundi – eine dem klassischen Mittelalterrock zuzuordnende Band, die schon beim legendären Festival in Wacken auftrat.

Eintritt wird gesenkt

„Die Burg kann mehr Zulauf vertragen“, sagte gestern Detlef Krüger, Fachdienstleiter Kultur und Tourismus beim Märkischen Kreis – der Kreis ist gemeinsam mit dem Kulturring Altena Veranstalter. Deshalb wird der Eintritt für die Auftaktveranstaltung am Freitag auf sechs Euro gesenkt. 

„Wir finden, dass das vor allem auch ein Fest für die Altenaer sein sollte“, meint Krüger und hofft, dass die Burg in diesem Jahr beim Auftakt des Mittelalterfestes voller ist als in den vergangenen Jahren. 

Topacts auf der Bühne

Natürlich wird im Rahmen des Stadtfestes auch daran erinnert, dass Altena 650 Jahre alt wird. Burdyri, eine erstmals engagierte Fechtertruppe, wird in seinem Programm ebenso auf das Stadtjubiläum hinweisen wie die Kaskadeure. Musik gibt es natürlich auch – als Topact spielen am Samstagabend „Vogelfrey“ auf der großen Bühne vor der Post. Sie sind erstmals beim Altenaer Festival dabei. 

Ebenfalls ganz neu im bunten Programm sind die Spielleute von „Comes Vagantes“, die Possenreißer „Pill & Pankratz“ und das „Duo Equilibre“, das die Puppen tanzen lässt – und die Zuschauer staunen, wenn diese plötzlich mitten im Geschehen ein Eigenleben entwickeln. 

An der Lennepromenade wird am Samstag und am Sonntag der erneut von den Stadtwerken gesponserte historische Wasserspielplatz hauptsächlich für Kinder Anziehungsmagnet sein. Die Mittelaltershow der Schmiede Gillandt begeistert Menschen jeden Alters.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare