15 Minuten Altena als Fernseh-Beitrag

Profis der Landesanstalt für Medien NRW leiten die jungen Leute beim Erlernen eines realen Filmes fürs Internet-Fernsehen an.

Altena -  15 Minuten Sendezeit im Fernsehen sind eine relativ lange Zeit. Sie sinnvoll inhaltlich zu füllen, ist keine leichte Aufgabe. Der wollen sich aber junge Leute der evangelischen Kirchengemeinde Altena stellen. Für sie bieten die Pfarrer Dr. Dietmar Kehlbreier und Merle Vokkert am letzten August-Wochenende einen professionellen Filmworkshop an.

Möglich macht das die Zusammenarbeit mit der Landesanstalt für Medien NRW. „Die haben einen öffentlich-rechtlichen Bildungsauftrag“, sagt dazu Pfarrer Dr. Dietmar Kehlbreier. Ihm schwebt vor, „das Angebot vorrangig für Konfirmanden des Jahrgangs 2014 anzubieten. Denn unser Anliegen als Kirche ist es, die jungen Leute auch weiterhin mit Kirche, mit unserer Gemeinde, in Kontakt zu bringen.“

Sicher sein können sich die Teilnehmer, dass ihr über Altena gedrehter Streifen auch wirklich gesendet wird. „Er wird nicht im Archiv verschwinden“, verspricht Kehlbreier. Denn: Über den eigenen Internet-Fernsehsender nrwvision der Landesanstalt gibt es quasi eine Sendegarantie.

Und so funktioniert das Projekt, das die Kirche in persönlichen Gesprächen und Anschreiben, aber auch über die eigene Homepage der evangelischen Kirche Altena bewirbt: Alle Teilnehmer sollen „eine echte TV-Kamera in der Hand haben“. Sie werden mit erfahrenen Medientrainern der Landesanstalt für Medien NRW lernen, wie man profesionell filmt. Der Altenaer Medienworkshop für Jugendliche ist für Samstag, den 30. und Sonntag, den 31. August, terminiert.

Kehlbreier „Ich wiederhole: Dann entsteht ein kompletter Kurzfilm, den die Jugendlichen (14 bis 16 Jahre) selber gestalten können, eigenhändig drehen und am Computer schneiden werden.“ Ein wenig Freizeit müssen die jungen Leute allerdings schon einbringen. Samstag und Sonntag sind dafür je acht beziehungsweise sechs Stunden vorgesehen. Obwohl sich das Angebot vorrangig an die Konfirmierten des Jahres 2014 richtet, ist es aber auch offen für alle weiteren Interessierten. Maximal 20 Jugendliche können teilnehmen und werden die gesamte Zeit des Workshops gebraucht. Begleitet wird das Film-Seminar von Pfarrer Dr. Dietmar Kehlbrier und Jugendmitarbeiter Tim Rothe.

Eine verbindliche Anmeldung ist nötig, und zwar über über das Gemeindebüro (gemeindebuero@kirche-altena.de) mit der Angabe von Name, Adresse, E-Mail-Adresse und Alter. - job

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.