Milder Winter: Altenaer sparen bares Geld

Winterdienst (Symbolbild).
+
Der Winterdienst wurde 2020 nicht so oft benötigt.

Die Altenaer können sich freuen: Sie sparen bares Geld. Nicht nur für den Winterdienst, sondern auch beim Abfall.

Altena – Teils kräftige Gebührensenkungen beschloss der Rat in seiner Sitzung. Die Gebühren für den Winterdienst halbierte er sogar und folgte damit einem Vorschlag der Verwaltung.

Grund dafür sind milde Winter. Dann nimmt die Stadt mehr Gebühren ein, als sie für den Winterdienst ausgibt. Der Überschuss fließt in eine Sonderrücklage. „Zum Jahresabschluss 2019 befanden sich in diesem Sonderposten 205 017,62 Euro“, schreibt die Verwaltung in der Sitzungsvorlage zu diesem Thema.

Rücklage soll schmelzen: Halber Preis

Weil im Jahr 2020 ebenfalls wenig gestreut werden musste, hat sich dieser Betrag inzwischen in etwa verdoppelt. „Um den Posten wieder abzuschmelzen, sollen die Winterdienstgebühren ab 2021 auf die Hälfte reduziert werden“, heißt es in der Vorlage. Im Normalfall betrug die Gebühr bisher 1,76 pro laufendem Meter und Jahr, jetzt sind es nur noch 0,88 Cent.

Gebührensenkung Nummer zwei betrifft die Müllabfuhr. Das ist insofern bemerkenswert, als dass in manchen Nachbarkommunen erhöht werden musste, weil im Corona-Jahr 2020 das Müllaufkommen gestiegen ist. Zahlen für Altena gibt es noch nicht, allerdings hat sich seit der letzten Gebührenerhöhung im Jahr 2016 auch in Sachen Müll Geld in einer Rücklage angesammelt, das jetzt durch eine Gebührensenkung an die Bürger zurückgegeben wird.

Abfall: Tonnen 20 bis 50 Euro billiger

Preisbeispiele: Die kleinste Tonne (60 Liter) kostete bislang bei 14-täglicher Leerung 128,40 Euro pro Jahr, diese Gebühr sinkt auf 110,70 Euro. 120 Liter kosten 215,10 und damit rund 30 Euro weniger als bisher. Wer eine 240-Liter-Tonne hat, kann sich um eine Ersparnis von etwa 50 Euro freuen und zahlt jetzt noch 423,90 Euro.

Beide Gebührensenkungen wurden rückwirkend zum 1. Januar beschlossen. Sie entlasten Hausbesitzer wie Mieter gleichermaßen, weil Müll- und Winterdienstgebühren üblicherweise Bestandteil der Nebenkostenabrechnung sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare