Mike Kernig neuer erster Mann

+
Auszeichnungen für mehrjährige Mitgliedschaft im DRK. ▪

ALTENA ▪ Starke Veränderungen kündigte Dr. Andreas Hollstein, Vorsitzender des DRK-Ortsverein Altena-Nachrodt eingangs der Jahreshauptversammlung am Mittwochabend im DRK-Haus an. Gemeint waren damit personelle Veränderungen, die sich bereits während der Jahreshauptversammlung im vergangenen Jahr angekündigt hatten.

Damals hatte Hollstein erklärt, von seinem Amt in 2012 zurücktreten zu wollen.

Zwölf Jahre stand Hollstein an der Spitze des DRK-Ortsvereins - seinen Rücktritt begründete er damit, sich künftig verstärkt für den Verein zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements einsetzen zu wollen. Zu seinem Nachfolger bestimmte die Versammlung am Mittwochabend den Vize-Vorsitzenden Mike Kernig. Der 44-Jährige ist verheiratet, hat drei Kinder und wohnt in Nachrodt-Wiblingwerde.

In das frei gewordene Amt des Stellvertreters wählten die Mitglieder Birgit Tupat. Die neue Bürgermeisterin von Nachrodt-Wiblingwerde erklärte, sich auf die Zusammenarbeit sehr zu freuen. Neu in die Reihen des Vorstands wurde auch Steffen Schulze gewählt, der die Nachfolge des Kassierers Jan Waschke übernimmt. Schriftführerin Hiltrud Knoche wurde bestätigt. Die Nachfolge von Annegret Hesse, die für die Leitung des Sozialarbeitskreises verantwortlich zeichnete, übernimmt Renate Nietsch. Jugendrotkreuzleiter ist Sebastian Volbert.

Mit ihren Jahresberichten gaben die Gruppenleiter einen Einblick in die in 2011 geleistete Arbeit. Das Jugendrotkreuz zählt aktuell neun Mitglieder, nahm unter anderem an einem Erste-Hilfe-Kurs teil, unterstützte die Vorbereitungen des Weihnachtsmarktes und den Kreisleistungsnachweis mit der Fun-Aufgabe. In der Rettungshundegruppe sind zwölf Personen und elf Hunde aktiv. Zwei von ihnen haben die Rettungshunde-Ausbildung absolviert. Eine Nasentaktik-Ausbilung sowie eine Nachtübung standen neben weiteren Aktionen im Kalender. Der Blutspendedienst freut sich über 1067 Spender, die die 17 Termine besucht haben. Im Vergleich zum Vorjahr meldet das DRK diesbezüglich eine Steigerung von 36 Personen.

Auszeichnungen für ihr Engagement im DRK-Ortsverein erhielten Anke Hohage, Daniel Wolff und Christine Vogt für fünfjährige Mitgliedschaft. Seit mittlerweile 15 Jahren hält Andreas Klimpel den Rot-Kreuzlern die Treue. ▪ Von Susanne Riedl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare